Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Kleiner Club, riesige Stimmung
Mecklenburg Rostock Kleiner Club, riesige Stimmung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:30 11.02.2018
Rostock ahoi! Die Seesterne des Carneval-Club Warnow begeisterten die rund 200 Narren im Gehlsdorfer Fährhaus. Quelle: Dietmar Lilienthal
Rostock

Zugegeben: Mit 55 Mitgliedern gehört der Carneval-Club Warnow (CCW) zu den kleineren Vereinen in der Stadt. Doch: Die Stimmung, die die Karnevalisten am Sonnabend im Fährhaus in Gehlsdorf verbreiteten, war dafür umso riesiger. Fast 200 Besucher feierten dort den Höhepunkt der „fünften Jahreszeit“.

Cowboys waren gekommen, Erdbeeren auf zwei Beinen, große und kleine Piraten. Und für ihre Gäste und die Narren aus der ganzen Stadt legten sich die Tanzgruppen des CCW gleich mehrere Stunden lang auf der Bühne voll ins Zeug: Angefangen bei den „Warnowflöhe“, den jüngsten Tänzerinnen. Sie zum Beispiel begeisterten nicht nur mit ihrem Gardetanz, sondern auch als kleine Sheriffs aus dem Wilden Westen – und ernteten ein „Blitzlichtgewichter“ von stolzen, mit ihren Handys fotografierenden Eltern und Freunden. Tosenden Applaus gab es auch für die „Seesterne“, die „Seepferdchen“ und Tanzmariechen Luisa.

Insgesamt 35 Jungen und Mädchen trainieren in den Tanzgruppen des CCW. Damit die Arbeit auch in den kommenden Jahren weitergehen kann, gab es beim großen Festabend eine besondere Überraschung für Vereinschefin Ingrid Küchenmeister: Die WBS Training AG spendet den Warnow-Karnevalisten 1500 Euro für die Jugendarbeit.

Andreas Meyer

Mehr zum Thema

Von Nordkorea bis zur GroKo: Die Narren in Mainz und Köln enthüllen heute ihre Wagen für die Rosenmontagszüge. Wie immer dürfte es viel um Politik und Sozialkritik gehen.

06.02.2018

Von GroKo bis #MeToo: An Themen mangelt es den Karnevalisten auch dieses Jahr nicht. Wer wird bei den Rosenmontagsumzügen in Köln und Mainz besonders bissig aufs Korn genommen?

06.02.2018
Kultur Närrisches Treiben - Karneval im Sonnenschein

Die Narren sind los - aber vielleicht nicht ganz so wild wie sonst: Köln streitet über Sauf-Exzesse, dazu kommt noch die #MeToo-Debatte. Eine jecke Frau stellt klar: „Nein heißt Nein, auch im Karneval.“

08.02.2018

Vorplatz und Denkmal am Weißen Kreuz in Rostock sollen endlich saniert werden, fordert der Ortsbeirat in einem Antrag.

19.02.2018

In der 3. Liga bezwingt Hansa den Zweitliga-Absteiger und mischt weiter im Aufstiegsrennen mit.

19.02.2018

Oberligist bezwingt den RFC durch zwei späte Tore / Beim Außenseiter fliegen Jörg Hahnel und Christian Rosenkranz mit der Roten Karte vom Platz.

10.02.2018