Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Kommissar Geduld setzt sich zur Ruhe
Mecklenburg Rostock Kommissar Geduld setzt sich zur Ruhe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 01.03.2013
Nach 30 Jahren Polizeidienst ist Wolfgang Schreiber (60) nun im Ruhestand. Quelle: OVE ARSCHOLL
Reutershagen

n.

Seit 1982 war der heute 60-jährige Schreiber Polizist. 19 Jahre lang war er Kontaktbeamter in Reutershagen — einer der ersten in Rostock. Der Ruhe ausstrahlende Beamtewar seit 1994 täglich unterwegs und kennt vom Fischhändler auf dem Reutershäger Markt bis zur Kleingartenanlage im Vorwedener Weg buchstäblich jeden Winkel und die meisten Einwohner des Stadtteils. „Ich hatte Kontakt mit allen Bevölkerungsschichten“, erzählt Schreiber. Der Dienstalltag eines Kontaktbeamten sei nie langweilig. Als Ansprechpartner für die Bürger war Schreiber viel zu Fuß in „seinem“ Stadtteil unterwegs und dabei immer im Gespräch mit den Einwohnern, mit Gärtnern in den vielen Kleingartenanlagen, mit Händlern oder Ratsuchenden.

Wenn er künftig nach Reutershagen kommt, wird er natürlich weiter mit wachsamen Augen unterwegs sein. „Das ist eine Berufskrankheit“, sagt er, will aber gelassener werden. Ab heute stehen seine Frau und sein Garten im Mittelpunkt sowie sein liebstes Hobby, das Angeln.

Ove Arscholl