Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Kompass Bibel
Mecklenburg Rostock Kompass Bibel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 11.08.2018

Mit der Hanse Sail sind wir wieder so richtig in Feierstimmung. Dazu gehören Gäste, Begegnungen und Schiffe über Schiffe. Rostock – eine pulsierende und zugleich gemütliche Stadt am Meer. Das Meer ist für viele ein Sehnsuchtsort. Es kann den Kopf freimachen, es beruhigt, inspiriert, erfrischt, erfreut – und birgt doch auch Gefahren. Bei Windstille liegt das Wasser friedlich. Bei Sturm aber peitschen die Wellen, sind gewaltig und können furchterregend sein.

Brigitte Krause,

Gemeindepädagogin im Ruhestand,

Rostock-Toitenwinkel

Weite, Tiefe und die ungeheure Energie des Meeres wurden auch immer wieder auf Gott bezogen, als Bild für seine Größe und Macht. In einem Psalm heißt es: „Du, Gott, herrschst über das ungestüme Meer, du stillst seine Wellen, wenn sie sich erheben.“ (Ps 89,10) Wind und Meer, Schiff, Anker, Hafen, Kompass, Rettungsring, Leuchtturm – alles sind Zeichen für den christlichen Glauben. Wenn alles Mögliche und Unmögliche auf uns einstürmt und unser Leben ins Schwanken gerät, dann ist es wichtig, einen Anker zu haben. Der Anker, der uns Sicherheit gibt, um in den Strömen des Lebens nicht abzutreiben. Ein Anker ist in der Not überlebenswichtig. In der Bibel steht der Anker für Hoffnung, die fest in Gott gegründet ist. Ohne Hoffnung kann der Mensch nicht leben.

Und die Schifffahrt ohne Kompass? Undenkbar! Trotz Radar und GPS würde kein Kapitän auf einen Kompass verzichten wollen und können. Der Kompass schwankt nicht, zeigt immer Richtung Norden. Ständig muss der Kurs daran ausgerichtet werden.

Die Bibel ist wie ein Kompass. Sie zeigt uns den Weg, gibt Auskunft und Halt. Ob es einen Zusammenhang zwischen der Orientierungslosigkeit in unseren Tagen und dem fehlenden Gebrauch des Kompasses, der Bibel, gibt? Ein Denkanstoß!

OZ

Damit mehr als eine Million Gäste Spaß auf der Hanse Sail haben, sind fast 4500 Menschen im Hintergrund im Einsatz: Die OZ stellt einige der fleißigen Arbeiter vor. TEXTE: ANDREAS MEYER FOTOS: OVE ARSCHOLL

11.08.2018
Rostock Kröpeliner-Tor-Vorstadt - 650 internationale Gäste

Auch Alt-Bundespräsident Joachim Gauck bei Sail-Empfang

11.08.2018

Ob Rummel, Piraten oder Zirkusartisten – auf der Sail gibt es viel zu entdecken

11.08.2018
Anzeige