Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Korvette „Magdeburg“ läuft aus

Hohe Düne Korvette „Magdeburg“ läuft aus

Mindestens ein Jahr lang wird das Schiff vor Libanon im Einsatz sein

Voriger Artikel
Liveticker: SV Pastow gegen Rostocker FC
Nächster Artikel
ESCO gewinnt Song-Contest

Die Korvette „Magdeburg“ der Deutschen Marine im Seekanal vor Warnemünde.

Quelle: Foto: Dietmar Lilienthal

Hohe Düne. Am Montag um 10 Uhr verlässt die Korvette „Magdeburg“ ihren Heimathafen Warnemünde/Hohe Düne. Unter dem Kommando von Korvettenkapitän Thorsten Vögler (35) läuft die Besatzung in den Unifil-Einsatz aus. Das Schiff wird die dritte Korvette der Deutschen Marine sein, die ein Jahr oder länger im Einsatz verbringen wird.

Bereits 2015 bis 2016 stellte die Korvette „Erfurt“ 17 Monate am Stück mit vier Besatzungswechseln sowohl bei Unifil als auch beim Anti-Piraterie-Einsatz am Horn von Afrika ihre Leistungsfähigkeit und vor allem ihre Zuverlässigkeit unter Beweis.

Auch bei der „Magdeburg“ ist ein regelmäßiger Personalaustausch im Zuge des jetzigen Mehrbesatzungskonzepts vorgesehen. Der erste große Wechsel ist für Oktober geplant. Im Einsatzgebiet wird die Korvette in den maritimen Einsatzverband Unifil integriert und untersteht dort dem brasilianischen Konteradmiral Sergio Fernando de Amaral Chavez Jr. Weitere teilnehmende Nationen sind Bangladesch, Brasilien, Griechenland, Indonesien und die Türkei. Für den Kommandanten Thorsten Vögler ist dieser Einsatz etwas ganz Besonderes: „Es ist mein erster Einsatz als Kommandant einer Korvette, und ich freue mich insbesondere darauf, zusammen mit meiner Besatzung beweisen zu können, was wir als Team in den vergangenen Monaten der Einsatzvorbereitung trainiert haben“, sagt der Korvettenkapitän.

Unifil-Einsatz der UNO

Blauhelmsoldaten setzen sich seit 1978 im Rahmen der

UNIFIL-Mission (United Nations Interim Force in Lebanon) für Frieden zwischen Libanon und Israel ein. Anfangs zählten die Überwachung eines angestrebten Waffenstillstands und die Bestätigung des Abzugs israelischer Streitkräfte auf dem Libanon zu ihren Aufgaben. Heute sind die Unifil-Blauhelme rund 10500 Mann stark und kommen aus 39 Nationen.

Nach dem zweiten Libanonkrieg 2006 wurde das Mandat ergänzt. Seitdem unterstützt Unifil die libanesische Regierung dabei, die Seegrenzen zu sichern und Waffenschmuggel von See zu verhindern. Der maritime Einsatzverband Unifil war der bisher einzige Flottenverband unter Führung der Vereinten Nationen - deutsche Einheiten sind von Angang an dabei.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Die Schauspielerin Jytte-Merle Böhrnsen (33) ist beim Festival im Stadthafen (FiSH) Rostock mit dabei, das heute startet

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Barth haucht Papenhof neues Leben ein

Das 500 Jahre alte Gebäude wird Museum – und selbst zu einem Aus- stellungsstück. Der städtische Fachausschuss informierte sich über das Konzept.