Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Kriminalisten klären Brände auf
Mecklenburg Rostock Kriminalisten klären Brände auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 08.03.2013
Toitenwinkel

Fahrlässigkeit spielte im Fall der Schmarler Wohneinrichtung eine Rolle. Mehrere Kerzen, die in einem Plastikbecher standen, haben laut der Ermittler dazu geführt, dass das Mobiliar des Zimmers in Flammen geriet. Eine 16 Jahre alte Bewohnerin hatte eine Rauchvergiftung erlitten.

Für den Brand auf der Toitenwinkler Schule in der Pablo-Picasso-Straße sind zwei Kinder, ein Junge und ein Mädchen, im Alter von elf Jahren verantwortlich. Diese hatten einen Papierkorb auf der Schultoilette in der ersten Etage entzündet. Die Flammen konnten ohne großen Aufwand schnell unter Kontrolle gebracht werden. Die Schule wurde noch vor Eintreffen von Polizei und Feuerwehr umgehend evakuiert. Verletzt wurde damals niemand.

Glück im Unglück, kommentiert die Polizei: Die Ermittlungen hätten gezeigt, dass in beiden Notsituationen schlimmere Folgen durch intakte Rauchwarnmelder verhindert werden konnten.

OZ