Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Lebenskünstler in der DDR
Mecklenburg Rostock Lebenskünstler in der DDR
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 05.05.2017

Die bekannte Autorin und Journalistin Jutta Voigt liest am 11. Mai um 20 Uhr im Café Ringelnatz aus ihrem neuen Buch „Stierblutjahre – Die Bohème des Ostens“.

Autorin Jutta Voigt liest in der Buchhandlung „Möwe“. Quelle: Foto: M. Schlösser

Gab es eine Bohème in der DDR? Allerdings, würde die Berliner Autorin Jutta Voigt (Jahrgang 1941) antworten. In ihrem neuen Buch schreibt sie die Geschichte einer solchen Bohème und erzählt Geschichten von Menschen, die anders leben wollten. In den frühen DDR-Jahren mit rebellischem Elitebewusstsein und Aufbruchspathos, zunehmend kritisch und reformerisch in den Siebzigern, distanziert bis gleichgültig in den Achtzigern. Die Künstler und Lebenskünstler wollten nur eins: als Individuen existieren, unkontrolliert sie selber sein dürfen.

Jutta Voigt studierte Philosophie an der Humboldt-Universität. Von 1966 bis 1990 arbeitete sie als Redakteurin und Filmkritikerin bei der Wochenzeitung Sonntag. Ein 1976 mit der Sängerin Sanije Torka geführtes, unveröffentlichtes Interview stellte Voigt Wolfgang Kohlhaase zur Verfügung, dem es als reale Grundlage für das Drehbuch des Films „Solo Sunny“ diente.

Karten: 12 Euro, in der Buchhandlung Möwe oder unter ☎ 0381/8578563

OZ

Mehr zum Thema
Kultur Wut verloren, Glück gefunden - Zürich hat ein ungewöhnliches Fundbüro

Geduld verloren, Glück gefunden: In Zürich gibt es ein Fundbüro für immaterielle Dinge, wo solche Dinge als Fund oder Verlust gemeldet werden können. Ein Kunstprojekt.

30.04.2017

Bergen war einen langen Abend lang Schauplatz ganz unverhoffter Momente

02.05.2017

Krimiautorin Donna Leon plaudert in Heringsdorf über Venedig, Businesskinder und die Musik

02.05.2017
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 10: Die Werkstattschule in Rostock - Eine Schule zum Wohlfühlen

Werkstattschule vereint pädagogische Ansätze / Fächerübergreifendes Arbeiten in „Werkstätten“

07.02.2018
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 9: Die Waldorfschule - Epochen, Kunst und Handwerk

Ästhetik und künstlerisches Schaffen prägen Lehreinrichtung / Eltern zeigen viel Initiative

07.02.2018
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 8: Das Förderzentrum am Wasserturm - Schule so individuell wie ihre Schüler

Im Förderzentrum am Wasserturm geht die emotionale und soziale Entwicklung vor

07.02.2018
Anzeige