Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Lebenskünstler in der DDR

Warnemünde Lebenskünstler in der DDR

Jutta Voigt liest aus „Die Bohème des Ostens“

Warnemünde. Die bekannte Autorin und Journalistin Jutta Voigt liest am 11. Mai um 20 Uhr im Café Ringelnatz aus ihrem neuen Buch „Stierblutjahre – Die Bohème des Ostens“.

 

OZ-Bild

Autorin Jutta Voigt liest in der Buchhandlung „Möwe“.

Quelle: Foto: M. Schlösser

Gab es eine Bohème in der DDR? Allerdings, würde die Berliner Autorin Jutta Voigt (Jahrgang 1941) antworten. In ihrem neuen Buch schreibt sie die Geschichte einer solchen Bohème und erzählt Geschichten von Menschen, die anders leben wollten. In den frühen DDR-Jahren mit rebellischem Elitebewusstsein und Aufbruchspathos, zunehmend kritisch und reformerisch in den Siebzigern, distanziert bis gleichgültig in den Achtzigern. Die Künstler und Lebenskünstler wollten nur eins: als Individuen existieren, unkontrolliert sie selber sein dürfen.

Jutta Voigt studierte Philosophie an der Humboldt-Universität. Von 1966 bis 1990 arbeitete sie als Redakteurin und Filmkritikerin bei der Wochenzeitung Sonntag. Ein 1976 mit der Sängerin Sanije Torka geführtes, unveröffentlichtes Interview stellte Voigt Wolfgang Kohlhaase zur Verfügung, dem es als reale Grundlage für das Drehbuch des Films „Solo Sunny“ diente.

Karten: 12 Euro, in der Buchhandlung Möwe oder unter ☎ 0381/8578563

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wut verloren, Glück gefunden
Initiatorin Andrea Keller und Schriftsteller Thomas Meyer vor dem Fundbüro für immaterielle Dinge.

Geduld verloren, Glück gefunden: In Zürich gibt es ein Fundbüro für immaterielle Dinge, wo solche Dinge als Fund oder Verlust gemeldet werden können. Ein Kunstprojekt.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
OZ-Forum zum Teepott: Verkauf des Grundstücks spaltet Warnemünder

Niemand im Teepott zweifelte an, dass Warnemündes wertvollstes Denkmal saniert und als Müther-Bau erhalten werden muss.