Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Rocken mit Angus Young: Fotograf der Stars stellt aus
Mecklenburg Rostock Rocken mit Angus Young: Fotograf der Stars stellt aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 31.03.2014
Fotograf Guido Karp hat viele Stars getroffen — hier ist er mit Angus Young, Gitarrist von AC/DC, zu sehen. Ab heute stellt er aus.

Starfotograf Guido Karp stellt heute eine Auswahl seiner besten Fotos im Möbelhaus Harrmann in der Hinrichsdorfer Straße 5 vor — und erzählt die Geschichten dahinter.

Doch: Warum sucht sich ein Fotograf, der Stars und Bands wie Take That, Robbie Williams oder AC/ DC vor der Linse hatte, dafür ausgerechnet ein Möbelhaus aus? „Ich bin ein Fotograf, der die Menschen liebt, von daher suche ich nach Locations, die zugänglich sind“, sagt Karp. „Spannenderweise haben viele Menschen Berührungsängste mit Museen. Als das Haus Harrmann uns zu Gast haben wollte, habe ich wegen der hervorragenden Ausstellungsflächen gerne zugegriffen.“

Anlässlich seines 50. Geburtstages erklärt er „Halbzeit“ — und geht selbst auf Tournee und macht an Stationen halt, die ihn an seine Geschichte erinnern. Karp wollte seine Tour zunächst „Der von“

nennen. Schließlich war er immer ein Teil des jeweiligen Künstlers: der von Phil Collins, der von Tina Turner, der von Rammstein. Letztendlich nannte er sie dann aber doch „Singvögel“. In zwei Jahren wird er 100 Ausstellungstage absolvieren. Die Ausstellung in Rostock ist Station Nummer 63.

Teilweise hat Karp bis zu 250 Shows in einem Jahr fotografiert und dadurch fast mehr Zeit im Flugzeug als im Bett verbracht. Viele Künstler buchen ihn direkt für eine ganze Tournee; mit den Backstreet Boys war er sechs Jahre lang unterwegs. Bei so vielen Künstlern mit ihren Eigenheiten, Shows und Orten, die Karp gesehen und fotografiert hat, entstehen viele Geschichten. Zu jedem seiner ausgestellten Bilder hat Karp eine persönliche Beziehung. Gern plaudert er aus dem Nähkästchen und erzählt die eine oder andere Anekdote.

Überraschung für OZ-Leser: Gegen Vorlage dieses Artikels erhalten Sie das wertvolle Ausstellungsplakat (Auflage 250, alle signiert) geschenkt — solange der Vorrat reicht.



OZ

Anzeige