Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Rostocker Malerin zeigt neue Werke
Mecklenburg Rostock Rostocker Malerin zeigt neue Werke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 31.03.2014
Die Rostocker Malerin Ingrid Werner (70) vor ihrem Bild „Warnzeichen“. Quelle: Jürgen Falkenberg

Im Internationalen Begegnungszentrum (IBZ) der Universität Rostock in der Bergstraße sind zur Zeit 38 Bilder der Rostocker Malerin Ingrid Werner (70) zu sehen. Es sind überwiegend Werke der jüngsten Schaffensperiode. Aktzeichnungen, die sie sehr liebt, sind nicht dabei, da im IBZ Menschen vieler Nationen und Religionen zu Hause und zu Gast sind.

Ingrid Werner stammt aus Penkun und ist seit 1965 in Rostock zu Hause. Sie arbeitete im Handel. Zur Malerei kam sie Ende der 1980er Jahre, nahm Aquarell- und Aktzeichenkurse. Sie machte den Küchentisch zur Staffelei. Nach weiterer Ausbildung teilte sie sich ein Außenatelier mit dem Architekten Ulrich Hammer. Heute malt sie zu Hause. „Die Kinder sind aus dem Haus. So ist Platz vorhanden“, sagt sie lächelnd.

Vielfältig sind ihre Techniken und Motive. „Ich will weg von gegenständlicher Malerei. Aktzeichnen ist aber nach wie vor ein beliebtes Sujet“, bekennt sie, die sehr farbenfreudig malt. Ingrid Werner stellte bisher wenig aus. „Der Aufwand ist immer so groß“, sagt sie. Ihr malerisches Können aber gibt sie als Kursleiterin an der Volkshochschule weiter.

Jürgen Falkenberg Die Ausstellung ist bis zum 9. Mai, Montag bis Freitag von 9 bis 12.30 Uhr zu besichtigen.



OZ

Anzeige