Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Jacqueline Boulanger lädt zur Jazzparty „Nachtperlen“
Mecklenburg Rostock Jacqueline Boulanger lädt zur Jazzparty „Nachtperlen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:19 18.04.2018
Jazzsängerin Jacqueline Boulanger Quelle: privat
Rostock

Conférencier, DJane, Sängerin, Vorleserin, Moderatorin, Tänzerin, Unterhalterin – Jacqueline Boulanger wird ab 21. April die Gastgeberin spielen. Jeweils Samstags, einmal pro Monat öffnen Foyer, Café und Terrasse der Bühne 602 im Rostocker Stadthafen zu später Stunde für ein besonderes Programm mit dem Titel „Nachtperlen“. Von 22 Uhr bis drei Uhr nachts soll das Programm laufen, das sich der Rostocker Musiker Wolfgang Schmiedt und Martina Witte von der Compagnie de Comédie in der Bühne 602 erdacht und der Rostocker Jazzsängerin Jacqueline Boulanger auf den Leib geschrieben haben.

Termine

Samstag, 21. April 2018; Samstag, 26. Mai 2018; Samstag, 23. Juni 2018. Einlass: 22 Uhr; Nachtperlenschau: ab 23 Uhr; anschließend Tanz bis ca. 3 Uhr nachts

Schmiedt sagt: „Samstags – einmal im Monat – wird jetzt nach den Nachtperlen getaucht. Das soll ein Nachtschwärmer-Programm für Anspruchsvolle werden, ohne elitär rüberzukommen.“ Ein weiteres kulturelles Angebot für die Hansestadt Rostock, das einen Hauch Großstadtflair verbreiten und ein Publikum anziehen soll, das nach Restaurant- oder Theaterbesuch noch nicht nach Hause gehen mag, sich für die Disco aber zu alt und für Ü40-Partys etwas zu gediegen empfindet. „Der Grundgedanke ist, dass die Kultur- und Kunstgänger am Wochenende noch ein Anschlussprogramm in der Stadt geboten bekommen.“

Kulturelle Lücke in der Stadt schließen

Musik, Geschichten und Tanz mit der Sängerin Jacqueline Boulanger. Die Gastgeberin soll die Veranstaltung kulturell prägen und diese Prägung wird dann später, so gegen Mitternacht, von Stefan Schmidt – Musiker, DJ, Techniker und Betreiber des Cafés in der Bühne 602 – aufgenommen und musikalisch für den Dancefloor weitergeführt wird. Das ganze Format ist für 50 Gäste gedacht. Martina Witte erklärt: „Wir haben uns gefragt ,was fehlt dieser Stadt in ihrer kulturellen Vielfalt. Mit den Nachtperlen soll eine Lücke geschlossen werden.“

Starten wird die Reihe mit drei Abenden im April, Mai und Juni, an denen Jacqueline Boulanger die Gastgeberin sein wird. Später könnten auch andere Kreative, Künstler, Kulturschaffende, Musiker, Schauspieler in diese Rolle schlüpfen. Gastgeber, die über kreative Mehrfachbegabungen verfügen. Jacqueline Boulanger hat sich für den Auftakt ein Programm aus Literatur und Musik rund um erotische Geschichten erdacht. Details will sie nicht verraten. Überraschung! Überraschung!

Roger Willemsen als Vorbild

Nur soviel: „Ich habe den sehr guten Geschmack von Roger Willemsen zu Hilfe genommen, der ja in diesem Bereich schon etwas richtig Gutes zusammengetragen hatte. Aber es wird stets so laufen, dass ich die Gäste ein wenig überfallen, überraschen werde.“ Es bleibe Jazz und da werde halt immer ein wenig improvisiert.

„Nachtperlen“ starten mit einer Lesung, dann wird die Musikerin, begleitet von Wolfgang Schmiedt an der Gitarre, selbst Jazzsongs präsentieren, um anschließend erneut zu lesen, bevor sie an den DJ-Pult geht und auflegt. Später übernimmt dann Stefan Schmidt die Regler.

Kulturell aufgeladene Wohnzimmerparty

Für Schmiedt soll die Bühne 602 mit ihrer außergewöhnlichen Lage mitten in der Stadt, im Stadthafen und dem tollen Blick vom Café aus Richtung Gehlsdorf, zu einem Raum der kulturellen Begegnung werden: „Ein deutlich intimerer Rahmen, um wegzugehen, Leute zu treffen, schöne Gespräche zu führen, zu tanzen und Musik zu hören.“ Eine Art kulturell aufgeladene Wohnzimmerparty im öffentlichen Raum mit Clubatmosphäre. Und für die Bühne 602 soll dazu eine einen ideellen Gegenwert geben. Martina Witte: „Ich verspreche mir von dem Format schon, dass dieses Haus, diese Bühne noch mal anders wahrgenommen werden. Der Blick auf die Bühne 602 kann sich dadurch komplett verändern.“

Michael Meyer

Mehr zum Thema

„Beschämend“ und ein „verheerendes Zeichen“ - das sind einige der Reaktionen nach der Echo-Verleihung an die Rapper Farid Bang und Kollegah. Doch die finden: Kunst sei ein „dehnbarer Begriff“.

18.04.2018

Die beiden ältesten Kinder und die Witwe des verstorbenen Rockidols streiten sich um das Erbe. Nun haben die beiden Kinder einen vorläufigen Erfolg errungen. Hallydays Besitz bleibt nach einer Entscheidung des Gerichts vorerst unangetastet.

19.04.2018

In der Rock and Roll Hall of Fame ist es wieder ein bisschen voller geworden. Dabei kam es bei der Aufnahmezeremonie zu einigen illustren Wiederbegegnungen.

19.04.2018

In Elmenhorst (Landkreis Rostock) ist am Mittwochvormittag ein Passant gerettet worden. Rettungsdienst- und Feuerwehr waren im Einsatz. Die genauen Umstände sind noch unklar.

18.04.2018

Nowak geht neue Wege: Eine Filiale des Familien-Unternehmens wurde in ein Bio-Backhaus verwandelt. Damit ist es die erste Bio-Bäckerei in Rostock.

18.04.2018
Werften Wismar/Rostock/Stralsund/Wolgast - Fachkräfte fehlen: Land soll für Werften werben

Die Schiffbau-Branche in Mecklenburg-Vorpommern sucht dringend Personal. Der Rostocker IHK-Präsident fordert eine gemeinsame Kampagne. Die Landesregierung will das Marketing überdenken.

20.04.2018