Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Kunst- und Kulturschaffende erobern Region Rostock

Stadtmitte Kunst- und Kulturschaffende erobern Region Rostock

Erstes „Regio Polis“-Festival soll ab morgen die Bürger für Theater, Musik und Literatur aufschließen.

Voriger Artikel
Schleuse am Mühlendamm bleibt dicht
Nächster Artikel
Keine neuen Toiletten fürs Seebad

Christine Borgwald (l.) und Regio Polis-Projektleiterin Christina Semlow.

Quelle: Steffen Thimm

Stadtmitte. „Kultur gibt es viel in Rostock und Umgebung“, lobt Christina Semlow, Projektleiterin von der Regiopolregion Rostock. Nur: „Leider ist sie oft nicht sichtbar.“

Genau das soll von morgen an und bis zum Sonntag, 21. April, das neu geschaffene Festival „Regio Polis“ ändern.

An den zehn Festivaltagen sollen verschiedene Kulturräume geschaffen werden. Künstler in Rostock, Graal-Müritz, Kröpelin und anderen Städten präsentieren ihre Werke, die zuvor von einer Jury ausgewählt wurden. „Alle Kulturschaffenden sind ausnahmslos aus dem professionellen Bereich“, erklärt Christine Borgwald vom Kulturbüro Kröpelin. Beiträge aus den Bereichen Musik, Theater und Malerei bilden dabei nur einen kleinen Teil der Angebotspalette.

Offiziell eröffnet wird das Festival am 12. April im Rahmen einer Bürgermeisterkonferenz in Güstrow. Wie der Kulturkreis möchte auch Semlow mit Regio Polis „die regionale Identität verbessern“ und eine Marke schaffen, die sich in den kommenden Jahren in der Region festsetzen soll. Einem breiten Publikum sollen so Kunst und Kultur in der Region zugänglich gemacht werden. In der Heinrich-Böll-Stiftung in Rostock etwa ist Frank Willmanns Ausstellung „Der weiße Strich“ zu sehen; die Kunsthalle zeigt Steve Schapiros Fotoausstellung „Then and now“.

Gegründet wurde die Regiopolregion im Mai letzten Jahres, als sich unter anderem Hansestadt, Landkreis, Industrie- und Handelskammer (IHK) und der Planungsverband Region Rostock zusammenschlossen.

Sie unterzeichneten einen Kooperationsvertrag. „Wir sind eine reiche Kulturregion. Das müssen wir mit solchen Projekten ausnutzen“, sagt Semlow.

Auch eine vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) organisierte Radtour soll die Region und ihre Menschen verbinden. Schirmherr des Festivals ist Mecklenburg-Vorpommerns Minister für Landesentwicklung, Volker Schlotmann.

• Netz:

www.regiopole-rostock.de

Steffen Thimm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Florian Silbereisen feiert großes Schlagerfest in neuer Stadthalle

Mit 3800 Gästen haben Jürgen Drews, Ben Zucker, Klubbb3, Helene Nissen und Ross Antony gestern mit Party-Hits ein Fest der guten Laune gefeiert.