Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° stark bewölkt

Navigation:
Kunsthalle: Grundstein für neues Schaudepot gelegt

Rostock Kunsthalle: Grundstein für neues Schaudepot gelegt

Der Neubau soll zum 800-jährigen Stadtjubiläum der Hansestadt Rostock fertig sein. Die Kosten betragen 4,5 Millionen Euro und werden fast komplett aus Mitteln der Städtebauförderung finanziert.

Voriger Artikel
ESCO gewinnt Song-Contest
Nächster Artikel
„Schmarler Meile“ startet am Wochenende

Der Erweiterungsbau der Kunsthalle nimmt bereits Form an.

Quelle: Dietmar Lilienthal

Rostock. Die Bauarbeiten für das neue Schaudepot der Kunsthalle Rostock kommen voran. Zum bundesweiten Tag der Städtebauförderung ist am Sonnabend offiziell der Grundstein für den Neubau gelegt worden. Auf zwei Etagen sollen auf rund 1.100 Quadratmetern zusätzliche Ausstellungs- und Depotflächen entstehen. Die Gesamtkosten betragen 4,5 Millionen Euro. Das Schaudepot soll im Herbst 2018 zum 800-jährigen Stadtjubiläum der Hansestadt Rostock fertig sein.

„Mit dem Schaudepot soll die Kunsthalle mehr Raum für Ausstellungen erhalten und den Besucherinnen und Besuchern weitere Einblicke möglich machen", sagte Landeskulturministerin Birgit Hesse (SPD). Die Kunsthalle Rostock verfüge über eine beachtliche Sammlung ostdeutscher und skandinavischer Kunst, die mehr als 10.000 Kunstwerke umfasse, darunter vor allem Gemälde, Grafiken und Plastiken, so die Ministerin. 

Die Erweiterung soll helfen, die Kunsthalle national und international noch bekannter zu machen. Das Haus könne sich so weiter als Kompetenzzentrum für osteuropäische Kunst profilieren, sagt Hesse.

Zur Finanzierung des Vorhabens fließen vier Millionen Euro aus dem Bundesprogramm Nationale Projekte des Städtebaus. Die Kunsthalle Rostock war als einziges Vorhaben aus ganz Mecklenburg-Vorpommern für diese Förderung im Jahr 2015 ausgewählt worden. 500 000 Euro zahlt die Hansestadt.

André Wornowski

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wer hat das Sagen?
Besucher im Deutschen Pavillon auf der Kunstbiennale in Venedig.

Während es auf der Kunst-Biennale in Venedig viel Schönes zu sehen gibt, wartet im deutschen Pavillon harte Kost. Die Künstlerin Anne Imhof setzt dabei auch auf Hunde.

mehr
Mehr aus Kultur

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Bigband spielt zum Fest

Unsere Gäste im Kurzporträt / Heute: Hansestadt Warburg