Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock LKW-Unfall im Fährhafen: 600 Liter Diesel ausgelaufen
Mecklenburg Rostock LKW-Unfall im Fährhafen: 600 Liter Diesel ausgelaufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:21 03.04.2014
Feuerwehrmänner pumpen Diesel aus den aufgerissenen Tanks ab. Quelle: Stefan Tretropp
Anzeige
Rostock

Ein LKW aus Polen hat im Fährhafen Rostock 600 Liter Diesel verloren. Nach dem Anlegen der Fähre fuhr ein 30-jähriger Fahrer mit seinem Transporter über das Hafengelände. Bei einer Kollision rissen beide Treibstoff-Tanks der Zugmaschine auf.

Vier Feuerwehren sind seit dem Nachmittag im Einsatz. Mit Granulat konnten die 15 Einsatzkräfte verhindern, dass der Treibstoff in das Abwassersystems des Hafens läuft. Gefahr für die Umwelt bestehe laut Angaben der Feuerwehr nicht.

Den restlichen Diesel pumpten die Einsatzkräfte aus der Zugmaschine ab und füllten diesen in spezielle Behälter um. Der Fährverkehr wurde durch den Unfall nicht beeinträchtigt und lief weiter.



OZ

Anzeige