Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Lachmuskeln, Nervenkitzel und Ohrenschmaus
Mecklenburg Rostock Lachmuskeln, Nervenkitzel und Ohrenschmaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:10 26.10.2017
Das Zoologische Institut in Rostock öffnet zur Langen Nacht der Museen seine Pforten und bietet eine Führung durch die Räume mit ihren vielen Exponaten. Quelle: AG
Anzeige
Rostock

Das Wochenende bietet mal wieder eine große Palette an Möglichkeiten, sich die Freizeit innovativ zu vertreiben. Für Leute, mit einem Hang zum Nervenkitzel sei die „Geistertour Rostock“ ans Herz gelegt. In 90 Minuten werden den Besuchern die dunkle Seite der Hansestadt präsentiert. Start ist 20 Uhr auf dem Parkplatz am Rostocker Stadthafen. Wer jedoch lieber aktiv und wortakrobatisch in das Wochenende starten möchte, der sollte am Freitag ab 19 Uhr doch mal einen Blick in den Rostocker „Ursprung“ werfen. Eine leere Bühne, ein Mikrophon und ein nettes Ambiente erwarten Möchtegern- und Profipoeten, als auch Zuhörer in dem Club in der Altstadt.

Den Samstag kann man durchaus kulinarisch starten. So beginnt um 11 Uhr eine Stadtführung, die durch acht Jahrhunderte der Hansestadt führt. Für 33 Euro bekommt man in drei Stunden von einem Tourguide spannende Geschichten und sieben leckeren Köstlichkeiten in den Gassen der Altstadt. Karten bekommt man unter  030 / 206 22 999 0. Am Samstag formieren sich die Kultureinrichtungen der Stadt zur diesjährigen „Langen Nacht der Museen“. Die Zeitumstellung spielt den fünfzehn Aktueren hier in die Karten, sollen doch viele der Einrichtungen ihre Pforten bis weit nach Mitternacht geöffnet haben. Vom Kulturhistorischen Museum über die Kunsthalle bis ins Ringelnatz in Warnemünde erwarten die Besucher ein buntes Programm, welches sich an alle Altersgruppen richtet.

Wer seine Ohren aber lieber den aufstrebenden jungen Bands des Landes widmen möchte, sollte sich im MAU am Hafen einfinden. Hier startet am Samstag das alljährliche „Landesjugendrockfestival“. Sechs Bands, darunter Rostocker Urgewächse wie die „Terryfying High clouds“, der Rapper „McFly“ oder auch „Fisherman´s wife“ kämpfen vor einer dreiköpfigen renommierten Jury um den Berufsmusiker Tim Neuhaus (Clueso) um die Krone der besten Performance und Songs von Mecklenburg Vorpommern.

Tanzend in den Sonntag startet das Volkstheater Rostock. Um 11 Uhr startet hier die Matinee „Vier Jahreszeiten“, eine Uraufführung des Tanztheaters von Elias Lazaridis. Zeitgleich beginnt ein Streetfoodevent auf dem Neuen Markt. Liebhaber von Curry kommen hier ebenso auf ihre Kosten wie Freunde von Süßem und Herzhaftem. Dabei geht es um kulturelle Besonderheiten, da sowohl Speisen aus aller Welt, als auch regionale Leckerbissen gereicht werden.

Ab 16 Uhr bietet dann die Stadthalle für Liebhaber von Ostrock-Musik ein besonderes Schmankerl: „Über sieben Brücken“ ist ein Musical, welches unterstützt von Hits aus der ehemaligen DDR, eine rührende Liebesgeschichte erzählt.

Wer hingegen lieber seine Lachmuskeln trainieren möchte, sollte um 19 Uhr in die „Kleine Komödie“ in Warnemünde kommen. Dort präsentiert Dan Goggin eine Satire auf Katholizismus, Showgeschäft und Klosteralltag in Musicalform.

Moritz Naumann

Rostock Kröpeliner-Tor-Vorstadt - Kleingärtner sagen sich vom Land los

Verband der Gartenfreunde will selbstständig werden – das aber könnte teuer werden

10.03.2018

Pünktlich zum 5. Geburtstag des Darwineums: Das am 24. Juli geborene Affen-Mädchen wurde im Rostocker Zoo getauft. An einer Online-Abstimmung hatten sich runf 7000 Zoofreunde beteiligt.

10.02.2018
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 25: Das Abendgymnasium - „Jeder hat eine zweite Chance verdient“

Auf dem zweiten Bildungsweg können Erwachsene am Abendgymnasium das Abitur oder einen Teil der Fachhochschulreife erwerben.

07.02.2018
Anzeige