Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Landesklasse: Graal-Müritz nach Kantersieg wieder vorn
Mecklenburg Rostock Landesklasse: Graal-Müritz nach Kantersieg wieder vorn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 03.05.2016

Der TSV Graal-Müritz hat mit einem 6:1 (3:1)-Kantersieg beim Rostocker FC II am Sonnabend die Tabellenführung in der Fußball-Landesklasse IV zurückerobert. Eine Woche zuvor hatten die TSV-Kicker, die am Donnerstag noch ein Nachholspiel in Barth bestreiten, die Spitzenposition an Einheit Tessin verloren. Neben Graal-Müritz (+36 Tore) haben auch die Verfolger PSV Rostock (2./+35) und Tessin (3./+30) 44 Punkte auf dem Konto.

TSV-Kicker Tim Hermann (am Ball) avancierte mit fünf Toren zum Matchwinner. Quelle: Johannes Weber

„Der Sieg ist ein bis zwei Tore zu hoch ausgefallen“, meint TSV- Spielertrainer Tim Hermann, der mit fünf Treffern Matchwinner der Partie war. Der 24-Jährige brachte die Gäste schon in den ersten fünf Minuten mit einem Doppelpack auf die Siegerstraße.

„Nach dem Seitenwechsel haben wir eine Drangphase des RFC gut überstanden. Wir hatten Glück, dass der Gegner einen Elfmeter verschoss“, schildert Hermann. Mit einem lupenreinen Hattrick sorgte er im Anschluss für den 6:1-Endstand.

Ob Hermann auch in der kommenden Saison als Spielertrainer beim TSV tätig sein wird, ist offen. „Im Sommer beende ich mein Studium und weiß noch nicht, wie es danach weitergeht. Am liebsten würde ich in Rostock bleiben“, betont er.

RFC II: Partsch — Witt, Klötzer, Brandes (46. Wullwage), Nehls — Wegner (54. Bolsmann), Großmann, Yousafzai, Gätjen — Nerius, Stammer (16. Knobloch).

TSV: Heinrich — Eickhoff (46. Pohle), Helm, Schollmaier, Lebermann — Herrmann, Seelig, Hermann, Demmin — Simon (60. Hentschel), Möller (75. Waasener) .

Tore: 0:1, 0:2 Hermann (3., 5.), 1:2 Yousafzai (15.), 1:3 Simon (20.), 1:4, 1:5, 1:6 Hermann (69, 79., 83.). Schiedsrichter: Florian Lemp (Sanitz). Zuschauer: 10.

Von Johannes Weber

Mehr zum Thema

5. Spieltag in der Fußball-Freizeitliga: Nach einem 2:2 in Marlow liegt der TSV Wustrow nur noch einen Zähler vor dem Tabellenzweiten aus Barth

29.04.2016

Im Duell der Platznachbarn sind die Gäste als Tabellendritter der große Favorit / Pastow reist zum Güstrower SC und kann in der Abwehr auf einen neuen Spieler bauen

29.04.2016

Carl Christian Krause überrascht am ersten Tag / Sechs Rostocker sind dabei

29.04.2016

Die Stadt Rostock verteidigt den Fernwärme-Zwang aus ökologischen Gründen. Kritiker bemängeln das Monopol der Stadtwerke und den höheren Preis.

07.03.2018

Die Stadt Rostock verteidigt den Fernwärme-Zwang aus ökologischen Gründen. Kritiker bemängeln das Monopol der Stadtwerke und den höheren Preis.

07.03.2018

Die Stadt verteidigt den Anschlusszwang aus ökologischen Gründen. Kritiker bemängeln Monopol und höheren Preis. Der sei mit Gas nicht vergleichbar, so die Stadtwerke.

07.03.2018
Anzeige