Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Landesliga: SV Hafen verliert 0:4 und rutscht ab auf Abstiegsrang

Landesliga: SV Hafen verliert 0:4 und rutscht ab auf Abstiegsrang

Rostock. Das war doppelt schmerzhaft. Fußball-Landesligist SV Hafen Rostock (jetzt 13./15 Punkte) musste am Sonnabend eine 0:4- Heimklatsche gegen den PSV Ribnitz-Damgarten (8./25) hinnehmen.

Rostock. Das war doppelt schmerzhaft. Fußball-Landesligist SV Hafen Rostock (jetzt 13./15 Punkte) musste am Sonnabend eine 0:4- Heimklatsche gegen den PSV Ribnitz-Damgarten (8./25) hinnehmen. Durch den gestrigen 3:1-Erfolg von Konkurrent SG Empor Richtenberg (12./15) gegen Kühlungsborn (2./44) rutschte der Traditionsklub wieder auf einen Abstiegsrang ab. „Wir müssen Ruhe bewahren. Wir haben ja noch das direkte Duell gegen Richtenberg“, schätzt Hafen-Trainer Ralf Henninger die Tabellensituation ein.

 

OZ-Bild

Hannes Treichel (l.) bei einer der wenigen Offensivaktionen des SV Hafen.

Quelle: Johannes Weber

Sein Team erwischte gegen den PSV einen gebrauchten Tag. Schon nach 33 Minuten lagen die Rostocker 0:3 im Hintertreffen. „Wir haben keinen Zugriff auf Ribnitz gekriegt, standen zu weit weg von unseren Gegenspielern“, bemängelte Henninger.

Die Hausherren steigerten sich zwar in der zweiten Hälfte, doch strahlten sie in der Offensive kaum Gefahr aus. Dagegen machte Ribnitz-Damgarten in der 79. Minute mit dem 4:0 alles klar. „Sicherlich sind wir von unserem Auftritt enttäuscht, doch es geht weiter. Es sind noch fünf Begegnungen zu spielen“, zeigte sich Henninger für den Saisonendspurt optimistisch.

SV Hafen: Möller — Priepke, Liedtke, Marten, Lubkowitz (19. Hofmann/66. Alidou) — Thom — Koszinski, Papenthin, Ohm (46. Rüting), Assmann — Treichel.

Tore: 0:1 Kuster (12.), 0:2 Kleinfeldt (16.), 0:3 N. Treptow (33.), 0:4 Bastian (79.). Schiedsrichter: Christian Hermann (Parchim). Zuschauer: 52.

Außerdem spielten:

SV Warnemünde — VfL Bergen 0:1 (0:0).

SV Warnemünde: Utech — Winter, Schröder (46. Volksdorf), Neubert, Borchert — Apitz — Döscher (75. Bartsch), Sehlandt, Ahrens, Grünberg (63. Friese) — Telemann.

Tor: 0:1 Hildesheim (73.). Schiedsrichter: Tobias Joppa (Rostock). Zuschauer: 20.

Von Johannes Weber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball-Trainer Harry Krause will mit dem SV Warnemünde mittelfristig in die Verbandsliga.

Im OZ-Interview äußert sich der 59-jährige Fußballlehrer über die Ziele des SV Warnemünde und turbulente Wochen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Starke Schlussphase sichert Seawolves Sieg gegen Wedel

Die Rostocker gewinnen gegen den Abstiegskandidaten nach hartem Fight 92:84 (40:40) und behaupten dritten Platz. Am Sonnabend steigt das letzte Hauptrundenspiel in der Stadthalle.