Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Lange Nacht lockt mehr als 3000 Besucher
Mecklenburg Rostock Lange Nacht lockt mehr als 3000 Besucher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:37 29.10.2017
Die lange Nacht der Museen zog am Sonnabend Hunderte Besucher an. In der Innenstadt und in Warnemünde öffneten Einrichtungen zu dieser besonderen Aktion. Professor Ragnar Kinzelbach (li.) gibt in der Langen Nacht der Museen der Familie Mehldorn aus Nienhagen interessante Zusatzinformationen zu den Präparaten in der Zoologischen Sammlung der Uni Rostock.  Quelle: Johanna Hegermann
Anzeige
Rostock

16 Einrichtungen in der Innenstadt und in Warnemünde öffneten am Sonnabend ihre Türen für die Lange Nacht der Museen. Mehr als 3000 Besucher nutzten die zusätzliche Zeit, um Rostocks Schätze zu entdecken.

Professor Ragnar Kinzelbach, Zoologe an der Uni Rostock, ist wieder einmal von der Veranstaltung begeistert. „Das ist natürlich eine gute Reklame für uns, mittlerweile wissen die Leute, dass es uns gibt.“ Die Zoologische Sammlung sei in jedem Jahr gut besucht. Und tatsächliche drängen sich die Besucher durch die engen Gänge und bewundern Tierpräparate menschliche Skelette. „Wir haben insgesamt mehr als 200 000 Präparate“, sagt Kinzelbach.

Auch Steffen Stuth, der Leiter des Kulturhistorischen Museums, ist zufrieden. „Es lief bis zum Schluss richtig gut. Toll, dass trotz des schlechten Wetters so viele Menschen das Angebot genutzt haben“, erzählt Stuth. Schon zum Feuerwerk-Startschuss im Klosterhof kamen Hunderte Besucher trotz Nieselregen. Und auch zum nächtlichen Konzert des Percussion Duos Drumquadrat in der Klosterkirche kamen rund 200 Zuschauer. „Wir hatten insgesamt über 3000 Besucher im Kulturhistorischen Museum“, sagt Stuth.

So viele Menschen hat es schließlich nicht in das Restaurant Stilbruch gelockt. Hier stellte sich das Miniland MV aus Göldenitz und das Landschulmuseum vor. Neben einer Miniatur des Kröpeliner Tors wurde auch eine Leinwand aufgestellt. Anne Kühn vom Landschulmuseum hat einen Vortrag über die Geschichte des evangelischen Religionsunterrichts in MV vorbereitet. „Das Interessante ist, dass durch die Reformation auch das Schulwesen reformiert wurde. Das passt wunderbar zusammen“, sagt Anne Kühn. Heike Volke vom Arbeitsförderungs- und Fortbildungswerk (AFW), dem Träger der beiden Einrichtungen, ist zufrieden mit der langen Nacht „Es hat sehr verhalten begonnen, aber dann lief es gut.“ Etwa 40 Besucher hätten den Weg in die Eselföterstraße gefunden. „Es waren interessierte Gäste und das ist viel Wert“, betont Heike Volker.

Johanna Hegermann

Mehr zum Thema

Familie aus Sachsen hat in den zurückliegenden 25 Jahren alle Aufführungen besucht / Favorit bleibt Norbert Braun

25.10.2017

Am Theater Stralsund hebt sich am Freitag der Vorhang für die Premiere von „Leonce und Lena“

26.10.2017

Terrorismus soll Angst schüren. Und ein Terroranschlag im Urlaubsland kann die Reiselust zunichte machen. Jetzt gibt es Versicherungen dagegen. Wie sinnvoll ist das? Die Versicherer sind sich uneins.

26.10.2017
Rostock Kröpeliner-Tor-Vorstadt - Kleingärtner sagen sich vom Land los

Verband der Gartenfreunde will selbstständig werden – das aber könnte teuer werden

10.03.2018

Pünktlich zum 5. Geburtstag des Darwineums: Das am 24. Juli geborene Affen-Mädchen wurde im Rostocker Zoo getauft. An einer Online-Abstimmung hatten sich runf 7000 Zoofreunde beteiligt.

10.02.2018
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 25: Das Abendgymnasium - „Jeder hat eine zweite Chance verdient“

Auf dem zweiten Bildungsweg können Erwachsene am Abendgymnasium das Abitur oder einen Teil der Fachhochschulreife erwerben.

07.02.2018
Anzeige