Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Schneeschauer

Navigation:
Leichtathleten knacken Normen

Rostock Leichtathleten knacken Normen

Bahneröffnung beim 1. LAV Rostock / Paul Teßmer gewinnt Speerwurf

Rostock. Paul Teßmer hat das Speerwerfen der Männer zum Auftakt in die Freiluftsaison gewonnen. Der Leichtathlet vom gastgebenden 1. LAV Rostock siegte mit der Weite von 66,28 Metern.

 

OZ-Bild

Siegte mit 66,28 Metern im Speerwerfen: Paul Teßmer vom 1. LAV Rostock.

Quelle: Foto: Birger Voigt/verein

„Insgesamt sind bei unserer Bahneröffnung 301 kleine und große Leichtathleten aus 19 Vereinen am Start gewesen und haben die Veranstaltung zu einer ersten Standortbestimmung in diesem Jahr genutzt“, berichtete Dagmar Thoms vom Verein. „Trotz der schwierigen äußeren Bedingungen warteten die Sportler mit einer ganzen Reihe ausgezeichneter Leistungen auf“, fügte sie hinzu.

Groß war die Freude bei der ehemaligen deutschen Speerwurfmeisterin der Altersklasse U 16, Julia Ulbricht. „Nach fast einem Jahr Wettkampfpause mit 47,04 Meter in die Saison zu starten, das fühlt sich einfach nur gut an“, jubelte sie. Julia Ulbricht kann sich nun auch Hoffnungen auf einen internationalen Start machen. „Die U-18-Weltmeisterschaften im kenianischen Nairobi wären ein ganz großes Ziel. Die Norm dafür beträgt 49,50 Meter“, meint der Schützling von LAV-Trainer Mark Frank.

Gleich im Quartett konnten die Staffel-Mädchen (U 16) jubeln. Lilli Diebitsch, Jolina Skupch, Anna Neubert und Emely Grenzer unterboten über vier mal 100 Meter die Norm und werden im Sommer ihre erste deutsche Meisterschaft in Bremen erleben. Anna Neubert gelangen zudem drei Einzelsiege. Sie war über 80 Meter/Hürden (12,62 Sek.), Speerwurf (31,03 m) und Weitsprung (5,05 m) nicht zu bezwingen. Die Norm erfüllt hat auch Marno Voigt (U 20) über 110 Meter Hürden (15,13 Sek.). Siege konnten außerdem die beiden Speerwurf-Talente Emely Grenzer und Jonas Salomon verbuchen. Emely erreichte in ihrem ersten Wettkampf 39,02 Meter. „Zur deutschen Norm fehlen noch 98 Zentimeter“, sagt Dagmar Thoms. Jonas kam auf 49,57 Meter.

Bereits morgen geht es für die Leichtathleten des 1. LAV Rostock in Greifswald beim Akademischen Sportfest wieder um Normen und Bestleistungen.

msz/pm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock/Greifswald

Mit zwei Siegen kehrten die Leichtathleten der SG Greifswald von Wettkämpfen in Rostock zurück.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Barth haucht Papenhof neues Leben ein

Das 500 Jahre alte Gebäude wird Museum – und selbst zu einem Aus- stellungsstück. Der städtische Fachausschuss informierte sich über das Konzept.