Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Leuchttum ist wieder für Besucher offen

Rostock Leuchttum ist wieder für Besucher offen

Wind und Wetter haben die Mitglieder des Fördervereins nicht davon abgehalten, mit dem Aufschließen des Warnemünder Turms am Osterwochenende traditionsgemäß in die neue Saison zu starten.

Voriger Artikel
Motorrad-Fahrer bei Unfall schwer verletzt
Nächster Artikel
Geblendet? Unfälle im Sonnenschein

Wind und Wetter haben die Mitglieder des Fördervereins nicht davon abgehalten, mit dem Aufschließen des Warnemünder Turms am Osterwochenende traditionsgemäß in die neue Saison zu starten.

Quelle: Marko Luptscho

Rostock. Da es am Sonnabend zu glatt und damit zu gefährlich für Besucher war, blieben zur diesjährigen Leuchtturm-Eröffnung in Rostock Warnemünde die Aussichtsplattformen gesperrt. Wind und Wetter haben die Mitglieder des Fördervereins jedoch erneut nicht davon abgehalten, mit dem Aufschließen des Turms am Osterwochenende traditionsgemäß in die neue Saison zu starten.

Es ist genau die 20. Leuchtturmsaison. Rund 70 000 Besucher werden auch dieses Jahr wieder auf dem Turm erwartet.

Lesen Sie mehr dazu in der Dienstagsausgabe der OSTSEE-ZEITUNG (Rostocker Zeitung).

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Das Thema Erben stellt sich mindestens zweimal im Leben

200 Leser informierten sich gestern im OZ-Medienhaus zu Nachlass und Pflege