Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Lichtenhäger Brink wird ab April saniert

Rostock Lichtenhäger Brink wird ab April saniert

Der denkmalgeschützte Boulevard in Rostock-Lichtenhagen soll ab April endlich umfassend saniert werden.

Voriger Artikel
Neuer Zug verbindet Seehafen mit Ruhrgebiet
Nächster Artikel
Hansestadt bietet Wohnungen für Flüchtlinge

Der Brink in Lichtenhagen soll saniert werden. Walter Hansen (77) ist froh darüber. Foto: Ove Arscholl

Quelle: Ove Arscholl

Rostock. 1984 unter Denkmalschutz gestellt, soll der inzwischen verwahrloste Boulevard im Rostocker Stadtteil Lichtenhagen endlich saniert werden. Für rund zwei Millionen Euro soll der Lichtenhäger Brink neue Wege, Grün- und Blumenanlagen bekommen, Kunstplastiken werden wieder auf- und die Wasserspiele wieder angestellt. Die Baumaßnahmen sind derzeit ausgeschrieben. Im April ist der Baustart vorgesehen.



Doris Kesselring

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Lichtenhäger Brink wird ab April saniert

Dieter Bruken aus Rostock

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Junge Rostockerin bringt eigenes Kinderbuch heraus

Um ihren Traum zu verwirklichen kündigt Charleen Brügmann ihren Job und gründet den Mutmacher Verlag. Im August 2017 ist dort ihr erstes Buch „ Der Regenbogensee“ erschienen.