Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock „MV-Tag“ läutet Feiern zum 800. Stadtjubiläum in Rostock ein
Mecklenburg Rostock „MV-Tag“ läutet Feiern zum 800. Stadtjubiläum in Rostock ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:36 08.05.2018
Ministerpräsidentin Manuela Schwesig lädt zum „MV-Tag“ ein. Quelle: Matthias Balk
Anzeige
Schwerin

Die Jubiläumsstadt Rostock ist in diesem Jahr Gastgeber für den „Mecklenburg-Vorpommern-Tag“. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) kündigte am Dienstag bei der Vorstellung des Programms für das Pfingstwochenende unterhaltsame Bühnenprogramme und eine Vielzahl von Informationsständen an. Der MV-Tag werde seinem Motto „Vielfalt entdecken im Land zum Leben“ garantiert gerecht. „Ich freue mich auf ein großes Landesfest in Rostock und lade alle dazu ein“, sagte Schwesig. Sie selbst sei mit ihrer Familie das gesamte Wochenende in der Stadt und wolle das Gespräch mit möglichst vielen Einwohnern und Gästen suchen.

Sieben Erlebnisbereiche zu Pfingsten

Der alle zwei Jahre stattfindende „MV-Tag“ bildet den Auftakt für zahlreiche Jubiläumsfeierlichkeiten zum 800. Stadtgeburtstag der Hansestadt. Das eigentliche Gründungsjubiläum am 24. Juni soll dann im Rahmen des Hanse-Tages begangen werden, für den Rostock nach 600 Jahren erstmals wieder Gastgeber ist.

Wie Landesmarketing-Leiter Peter Kranz sagte, wird es beim „MV-Tag“ zu Pfingsten vom Marktplatz bis zum Stadthafen sieben Erlebnisbereiche geben, in denen Vereine, Verbände und Initiativen Einblicke in ihre Arbeit geben. Aber auch Regierung, Landtag, Kommunen, Partnerregionen, Handwerker und Hilfsorganisationen seien präsent.

Mit dem Kreativmarkt im Klosterhof werde den Besuchern des „MV-Tages“ ein neues Format geboten, das den Charakter der Stadt als junges, innovatives und wirtschaftliches Schwergewicht des Landes unterstreiche. Doch werde auch an Bewährtem festgehalten, wie den Bühnenshows und den Präsentationen ehrenamtlich tätiger Vereine und Gruppen. „Der MV-Tag soll Menschen zusammenbringen und nach innen ausstrahlen“, erklärte Kranz.

Die Zahl der erwarteten Gäste vom Warmup am 18. Mai bis zum Abschlussständchen am 21. Mai bezifferte Kranz vorsichtig mit 80 000, die Gesamtkosten des 13. Mecklenburg-Vorpommern-Tags mit 430 000 Euro. Davon trage das Land 258 000 Euro.

2000 Delegierte aus 16 Nationen erwartet

Rostocks Finanzsenator Chris Müller-von Wrycz Rekowski zeigte sich gewiss, dass der „MV-Tag“ ein würdiger Start zu den Jubiläumsfeiern der Hansestadt werden wird. „Alles, was die Stadt bunt und attraktiv macht, werden wir unseren Gästen zeigen“, sagte er. Themen wie Bildung, Wissenschaft und Forschung würden dabei großen Raum einnehmen. Fast 100 Ausstellungszelte sollen aufgebaut werden. Auf vier Bühnen wird es bunte Unterhaltungsprogramme und vielfältige Informationen geben. Das internationale Kunstprojekt „Ship of Tolerance“ soll im Stadthafen feierlich eingeweiht werden.

Einen Monat später richtet Rostock erstmals wieder einen Hanse-Tag aus. Zu dem Internationalen Treffen des vor knapp vier Jahrzehnten wiederbelebten Städtebündnisses werden vom 21. bis 24. Juni rund 2000 Delegierte aus 16 Ländern an der Warnow erwartet. 115 der insgesamt 190 Hanse-Städte hätten ihre Teilnahme zugesichert. „In einer solchen Konzentration findet man hanseatische Tradition, Kultur und Kulinarik ganz vieler Länder so schnell nicht wieder“, sagte Rostocks Tourismusdirektor Matthias Fromm.

Jahrelange Planung

Schon vor 15 Jahren sei die Idee geboren worden, der Hanse im Jubiläumsjahr Rostocks eine große Plattform zu bieten, mit Wirtschaftforen, Jugendtreffen und Volksfest. Fromm rechnet für die viertägige Veranstaltung mit insgesamt 400 000 Gästen.

Die Organisatoren beider Veranstaltungen versicherten, dass die nötigen Sicherheitsvorkehrungen getroffen würden und die Verantwortlichen in ständigem Austausch stehen. Mit der Ausrichtung der jährlichen Hanse-Sail, zu der im August wieder ein Millionen-Publikum erwartet wird, habe man über Jahre Erfahrungen sammeln und die Sicherheitskonzepte weiterentwickeln können, hieß es.

dpa/mv

Der Inhaber des Restaurants und Hotels Schnatermann in Rostock sucht seit Monaten einen Nachfolger. Nun bleibt auch für Herrentag der beliebte Anlaufpunkt in der Rostocker Heide geschlossen.

09.05.2018
Rostock Gefährliche Altlasten aus dem Zweiten Weltkrieg - Forscher weisen TNT in Ostsee-Muscheln nach

Millionen Tonnen Bomben und Munition schlummern auf dem Grund von Nord- und Ostsee. Bisher galt als unklar, ob die darin enthaltenen, giftigen Sprengstoffe in die Nahrungskette gelangen können. Nun wollen Kieler Forscher den Beweis gefunden haben.

08.05.2018

Felix Eichhorn, Präsident der größten deutschen Kreuzfahrt-Reederei, setzt weiterhin voll auf Rostock. Doch die Hansestadt müsse sich bewegen – zum Beispiel beim Thema „Landstrom“ in Warnemünde. Und auch der Wind bereitet Aida Cruises Kopfzerbrechen.

08.05.2018
Anzeige