Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock „Madame Piaf“ im Ringelnatzcafé
Mecklenburg Rostock „Madame Piaf“ im Ringelnatzcafé
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 13.01.2018
Marie Giroux sowie die Pianistin Jenny Schäuffelen und die Cellistin Frédérique Labbow geben einen Exkurs durch das Leben der berühmten Édith Piaf. Quelle: Foto: Veranstalter

Die Agentur Kulturmeer schlägt am kommenden Freitag, 19. Januar, ein neues Kapitel der Reihe „Ringelnatz-Classic“ auf. Präsentiert werden Lieder der legendären französischen Sängerin Édith Piaf. Marie Giroux nähert sich in ihrem neuen Programm „Madame Piaf“ der Diva, wie die selbst es wohl ähnlich getan hätte: schonungslos und unprätentiös – nur mit wesentlich mehr Charme und Humor, als ihn die Piaf selbst zu versprühen verstand. Viele Künstlerinnen haben sich  am reichen Repertoire der großen Piaf versucht, die in ihrem Leben mehr als 3000 Lieder eingesungen hatte, als sie im Oktober 1963 starb. Im Jahr 2015, in dem die  Chansonsängerin ihren 100. Geburtstag gefeiert hätte, erfreuten sich Piaf-Programme großer Popularität. „Doch während die meisten nur ,La vie en rose’, ,Milord’ und ,Non’, ,Je ne regrette rien’ routiniert aneinanderreihen, reicht Marie Giroux mit der Pianistin Jenny Schäuffelen und der Cellistin Frédérique Labbow ihrem Publikum die Hand zu einem außergewöhnlichen Exkurs durch das Leben der berühmten und berüchtigten, gefeierten und gefürchteten Piaf“, teilen die Veranstalter mit.

Tickets: ☎ 03 81 / 5 19 11 00

OZ

Startschuss für den Stadtdialog: Ideen-Suche für Rostocks Zukunftsplan beginnt

13.01.2018

CDU-Fraktion fordert Informationen zur Lage in Rostock

13.01.2018

Gremium blickt auf erfolgreiche Veranstaltungen zurück / Auch in diesem Jahr soll es wieder einen Seniorentag geben

13.01.2018
Anzeige