Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Mann schlägt Freundin in Evershagen zusammen
Mecklenburg Rostock Mann schlägt Freundin in Evershagen zusammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:55 04.11.2018
Mann schlägt massiv auf Lebensgefährtin in Rostock-Evershagen ein, Frau flüchtet barfuß und verletzt. Quelle: Stefan Tretropp
Rostock

Am Sonntagmorgen hat in Rostock-Evershagen ein Mann auf eine Frau eingeschlagen. Bei Täter und Opfer handelt es sich um ein polizeilich bekanntes Pärchen. Während der Tatzeit waren beide alkoholisiert.

Frau flüchtet blutend aus der Wohnung

Laut Polizei hat der Mann gegen 7.45 die Frau in einer Wohnung in der Anton-Makarenko-Straße getreten, woraufhin sie die Wohnung verletzt verließ. Der Streit zwischen den beiden eskalierte derart, dass ein größeres Aufgebot von vier Streifenwagen-Besatzungen ausrücken musste.

Polizeigroßeinsatz in Rostock-Evershagen: Mann schlägt massiv auf Lebensgefährtin ein, Frau flüchtet barfuß und verletzt. Der Mann wird festgenommen. Quelle: Stefan Tretropp

Nach aktuellen Erkenntnissen trat der 35-Jährige auf seine 28-jährige Partnerin ein, woraufhin sie mit blauen Flecken übersät und leicht blutend barfuß aus der Wohnung flüchtete. Die 28-Jährige kam daraufhin in die Südstadt-Klinik zur weiteren Behandlung.

Ihr 35-jähriger Partner wurde von mehreren Polizisten aus seiner Wohnung geholt und vorläufig festgenommen. Die Beamten haben eine Anzeige wegen Körperverletzung aufgenommen.

RND/Stefan Tretropp

Schauspieler Bernd Färber und Regisseur Kai Festersen stellen „Das Konzept romantischer Liebe“ von Oliver Bukowski vor. Die Uraufführung findet am Sonnabend in der Kleinen Komödie statt.

03.11.2018

In der Nacht zu Sonnabend wurde im Rostocker Seehafen das riesige Windkraft-Element mit einem Kran geborgen. Wenige Tage zuvor krachte es auf die Kaikante.

03.11.2018

14 Jahre lang hat Roland Methling Rostock als Oberbürgermeister geführt. Altersbedingt räumt er im Mai seinen Stuhl. Unter den Bewerbern ist einer, dessen Kandidatur der Hansestadt ein Alleinstellungsmerkmal bescheren könnte.

03.11.2018