Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
„Maritimer Rat“ fordert Bürgerentscheid zum Tradi

„Maritimer Rat“ fordert Bürgerentscheid zum Tradi

Fast 20 Vereine und Firmen wollen, dass die Rostocker über den Standort des Schifffahrtsmuseums abstimmen.

Voriger Artikel
Nach Alkoholfahrt mit Kindern: DRK wirft Fahrer raus
Nächster Artikel
„Maritimer Rat“ fordert Bürgerentscheid zum Tradi

Jochen Pfeiffer

Stadtmitte — Der „Maritime Rat“, ein Zusammenschluss von fast 20 Vereinen und Firmen aus Rostock und Umgebung, fordert einen Bürgerentscheid zur Verlegung des Traditionsschiffes. Die Bürgerschaft befasst sich heute erneut mit dem Thema. Sie hatte den Bürgerentscheid im Februar abgelehnt, daraufhin widersprach Oberbürgermeister Roland Methling (UFR) dem Beschluss.

„Rostock braucht dringend einen spürbaren Zuwachs an innovativer Tourismusstruktur mit überregionaler Ausstrahlung“, erklärt Jochen Pfeiffer von der Societät maritim für den Maritimen Rat. Dieser schlägt die Schaffung einer maritimen Meile im Stadthafen vor. Dazu sollte das Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum mit dem Traditionsschiff im Bereich Haedge- und Christinenhafen angesiedelt werden.

Das Areal des Iga-Parks sei dafür nicht der richtige Ort. „Seit dem Ende der Internationalen Gartenbauausstellung 2003 ist es nicht gelungen, dem maritimen Erbe der Hansestadt im Iga-Park eine überregionale Ausstrahlung mit vertretbaren Besucherzahlen zu verschaffen“, so Pfeiffer. Ganz anders wäre dies aus Sicht der Seeleute im Stadthafen. Sie sprechen sich für einen Bürgerentscheid über das Thema am Tag der Kommunalwahl, 25. Mai, aus. Mit einem Votum der Bürger wäre die seit Jahren geführte Endlosdiskussion in der Rostocker Bevölkerung über den optimalen Standort des maritimen Museums in der Hansestadt endgültig beendet, argumentiert Pfeiffer.

Dem Maritimen Rat gehören an: Arbeitskreis Hochseefischerei Rostock, Deutsche Gesellschaft für Schifffahrts- und Marinegeschichte, Deutsche Marine, Deutsche Seereederei, Förderkreis Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum, Förderkreis Leuchtturm Warnemünde, Förderverein Tradition Ostseeschifffahrt, Freundeskreis maritimes Erbe, Güstrower „Klönsnack", Interessengemeinschaft Seezeichen, Marine-Offizier-Messe Rostock, Verein Matrosendenkmal, Nautischer Verein Rostock, Reederei F. Laeisz, Verein Seefunk FX-Intern, Seeleute Rostock, Societät Rostock maritim, Verein der Kapitäne und Schiffsoffiziere Rostock, Verein der Schiffsingenieure zu Rostock.

Sitzung der Bürgerschaft: heute, 16 Uhr, Rathaus

 



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Fesche Faschings-Fete im Freizeitzentrum

Von der Polizistin bis zum Roboter: Noch bis zum 1. Februar feiern täglich rund 450 Kinder Karneval