Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Mega-Möbelhaus: City-Kreis sieht Gefahr für Innenstadt
Mecklenburg Rostock Mega-Möbelhaus: City-Kreis sieht Gefahr für Innenstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:03 19.01.2015

Der geplante Neubau eines Mega-Möbelhauses in Schutow wird weiter diskutiert. Inhalt ist vor allem der Umgang mit dem Randsortiment wie Töpfe, Kerzen oder Elektrogeräte und der Einfluss auf die Innenstadt. „Mit weiteren gutachterlich empfohlenen 4500 Quadratmetern innenstadtrelevantem Sortiment erreichen diese Flächen an den Rändern der Stadt beinahe die Verkaufsfläche der City“, teilt der City-Kreis Rostock mit. Mit der Entscheidung zur Ansiedlung eines Wohnkaufhauses in Schutow gehe es um eine politische Grundsatzentscheidung. Es sei eine Entscheidung zu treffen, ob sich Rostock mit seinen funktionierenden Zentren Innenstadt und Warnemünde weiter entwickeln könne oder ob diese Entwicklung zukünftig am Stadtrand stattfände.

Die Industrie- und Handelskammer warnte davor, dass Kunden- Ströme durch den Neubau vom Stadtzentrum weggeleitet werden könnten, der Unternehmerverband Mittleres Mecklenburg wies das zurück. „Der Standort Rostock wird seine touristische Attraktivität verlieren, da die aus der Innenstadt und Warnemünde umgelenkten Besucher jeden Euro nur einmal ausgeben können“, so der City- Kreis. In der Innenstadt würden zudem mehr Arbeitsplätze verloren gehen als neu entstehen.



al

Anzeige