Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Merkels Schirmherrschaft würdigt Sail und Hansestadt
Mecklenburg Rostock Merkels Schirmherrschaft würdigt Sail und Hansestadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 19.03.2013
Stadthafen

Politprominenz hält den Schirm über die Hanse Sail: 2012 war es Bundespräsident Joachim Gauck, in diesem Jahr ist es Bundeskanzlerin Angela Merkel. „Ich freue mich sehr darüber“, sagt Sail-Chef Holger Bellgardt. „Die Übernahme der Schirmherrschaft durch Kanzlerin Merkel ist eine hohe Würdigung unserer Veranstaltung und der Hansestadt Rostock, die seit 1991 mit der Hanse Sail viele Brücken in Europa und im Ostseeraum baut“, sagt er.

Noch sei aber unklar, ob Merkel das maritime Großereignis vom 8. bis 11. August auch selbst eröffnen werde. Doch sechs Wochen vor der Bundestagswahl dürfte ein Auftritt der CDU-Spitzenkandidatin bei diesem beliebten Volksfest an der Ostseeküste mit einem Millionenpublikum und weit über 200 Schiffen seine Wirkung nicht verfehlen. 2001 hatte mit Gerhard Schröder erstmals ein Bundeskanzler die Schirmherrschaft über die Hanse Sail. Ein Jahr später wurde der SPD-Mann wiedergewählt — entscheidend war hierfür allerdings wohl mehr Schröders Krisenmanagement bei der Flutkatastrophe im Osten Deutschlands.

Die Hanse Sail sei nicht nur ein großes Volksfest. „Wir verfolgen wirtschaftspolitische Ziele, wollen traditionelle Schiffe erhalten, kulturpolitisch zusammenarbeiten“, so Bellgardt. Da sei es gut, die Kanzlerin im Boot zu haben.

dk

Anzeige