Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Messerstecherei vor Diskothek: Drei Verletzte
Mecklenburg Rostock Messerstecherei vor Diskothek: Drei Verletzte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:51 07.09.2013
Polizeieinsatz vor dem „Bacio“-Club: Mehrere Polizisten sind nötig, um die Streithähne zu trennen. Drei Männer sind verletzt. Quelle: Stefan Tretropp
Stadthafen

Großeinsatz der Polizei vor der Diskothek „Bacio“ im Stadthafen: Eine Messerstecherei fordert drei Verletzte. Nur mit Mühe können die Beamten mehr Gewalt verhindern. Als die Polizisten gestern gegen 2 Uhr mit mehreren Streifenwagen vor der Diskothek vorfahren, müssen sie eine schwierige Situation meistern.

Mehrere Männer, die in einen handfesten Streit geraten sind, müssen die Polizisten trennen. Andere leuchten mit Taschenlampen den Fußweg an der Kreuzung Am Strande/Grubenstraße ab und finden eine Blutlache. Die Situation scheint zu eskalieren, erst weitere Polizeikräfte können die aufgebrachte Menge beruhigen. Doch was war passiert? „Über Notruf haben wir die Information erhalten, dass es vor der Disco zu mehreren Körperverletzungen gekommen sein soll“, sagt Polizeisprecher Rainer Fricke. Der Ablauf: Gegen 1.30 Uhr wollen zunächst zwei alkoholisierte Männer in den Club gehen. Die Türsteher verwehren ihnen den Zutritt. Ein weiterer Mann (32), der die beiden abgewiesenen Männer kennt und mit ihnen bereits in der Disco war, kommt kurze Zeit später vor die Eingangstür und will mit den beiden Bekannten in den Club zurückkehren. „Dies wollten alle drei gewaltsam durchsetzen“, so Fricke. Einer der Abgewiesenen geht zu Boden. Später gibt er an, von Ordnern ins Gesicht geschlagen worden zu sein. In der Zwischenzeit holt der 32-Jährige ein Klappmesser aus seiner Tasche und fuchtelt damit herum. Diese Aktion geht gründlich daneben, denn mit der scharfen Klinge triftt er einen Unbeteiligten und sich selbst. Dabei zieht er sich am Oberschenkel Verletzungen zu.

Stefan Tretropp

Anzeige