Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Mit Demo die Straße blockieren

Rostock Mit Demo die Straße blockieren

Die Einwohner des vielbefahrenen Elmenhorster Wegs in Rostock-Lichtenhagen fordern eine Verlagerung des Verkehrs. Doch das könnte noch Jahre dauern.

Voriger Artikel
Hansestadt jagt „Parkplatzschweine“
Nächster Artikel
Mehr Platz für den Passagierwechsel

Im Elmenhorster Weg passen kaum zwei Autos aneinander vorbei. Trotzdem wird er als Durchgangsstraße stark frequentiert. Den Anwohnern Monika Dubois (v. l.), Jochen Martens, Edith Burmeister, Paul Kurze, Berndt Schröder und Rolf Dubois reicht es.

Quelle: Ove Arscholl

Rostock. Der Elmenhorster Weg in Lichtenhagen ist eine vielbefahrene Verbindungsstrecke zwischen der Hansestadt Rostock und dem benachbarten Elmenhorst - zum Leidwesen der geplagten Anwohner.

Seit mehr als 20 Jahren fordern sie Abhilfe und aktuell den Weiterbau der parallel verlaufenden Mecklenburger Allee. Weil damit in den nächsten Jahren nicht zu rechnen ist, drohen sie mit Blockaden.



Thomas Niebuhr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Bagger beendet 279-jährige Geschichte

Das historische Pfarrhaus von Kröpelin verschwindet in diesen Tagen für immer