Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Mitdiskutieren und anregen: OZ sucht Leserbeiräte

Stadtmitte Mitdiskutieren und anregen: OZ sucht Leserbeiräte

Für die Mitarbeit im Leserbeirat sucht die OSTSEE-ZEITUNG noch Leser, die zwischen 18 und 50 Jahre alt sind.

Stadtmitte. Für die Mitarbeit im Leserbeirat sucht die OSTSEE-ZEITUNG noch Leser, die zwischen 18 und 50 Jahre alt sind. Seit 2013 gibt es den OZ-Leserbeirat, in dem Frauen und Männer aus verschiedenen Bereichen Anregungen für ihre Zeitung sammeln. Eine von ihnen ist Angela Kaiser.„Ich wollte hinter die Kulissen der Zeitung gucken, meine Kritik, Vorschläge und Interessen einbringen“, sagt die 75-Jährige, die seit Frühjahr 2014 im Beirat ist. Die Neugier hat Wolfgang Kuwatsch zum Leserbeirat gebracht. Seit einem Jahr unterstützt der 68-Jährige die OZ mit seinen Ideen.

„Für mich ist an einer Zeitung wichtig, dass sie jeden trifft“, sagt er. Sie sollte für jüngere und ältere Menschen sein.

Wer Interesse am Zeitungsgeschehen hat und über Themen und Schwerpunkte der OZ mitdiskutieren möchte, schickt seine Bewerbung (Name, Alter, Beruf, Wohnort) an:

lokalredaktion.rostock@ostsee-zeitung.de, Lokalredaktion Rostock, Richard-Wagner-Str. 1a, 18055 Rostock, ☎ 0381/365410.

 



al

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Blitz-Einbrecher schlugen mit dem Hammer zu

Einbruch bei Juwelier in der Innenstadt / Kripo findet Teil der Beute