Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Mopedfahrer mit Alkohol im Blut ruft Polizei

GÜSTROW Mopedfahrer mit Alkohol im Blut ruft Polizei

Ein Mopedfahrer hat sich gestern mit der Bitte um Hilfe an Polizei und Rettungsdienst gewandt, nun muss er sich wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten.

Güstrow. Laut Polizei gab der 55-Jährige an, er sei auf seinem Weg auf der L 17 zwischen Güstrow und Gutow gestürzt. Die gerufenen Beamten trafen den Mann jedoch unversehrt an und nichts wies auf einen Sturz hin, auch das Moped war nicht beschädigt. Was die Beamten feststellten: Der Mann stand unter Alkoholeinfluss. Ein Test ergab einen Wert von 1,4 Promille. Zur Blutentnahme musste er mit ins Krankenhaus. Auch diese Untersuchung brachte keinen Hinweis auf eine Verletzung. Einen Führerschein brauchte der 55-Jährige für das auf 25 km/h gedrosselte Moped nicht. Dennoch muss er mit einem Entzug der Fahrerlaubnis rechnen. Ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Hansaviertel: Anwohnerparken kommt im Herbst

Stadt kauft für Einführung modernste Software / Weiteres Parkhaus gefordert