Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Müll nach Feiern und Grillpartys großes Problem für Städte
Mecklenburg Rostock Müll nach Feiern und Grillpartys großes Problem für Städte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:13 29.04.2018
Müll liegt in einem Park rund um einen Mülleimer. Quelle: Martin Gerten/archiv
Anzeige
Rostock/Greifswald

Mit dem Beginn der warmen Jahreszeit wächst für die Kommunen im Land das Müllproblem. Die Menschen zieht es zu den Hotspots im Freien zum Picknicken und Grillen. Doch das Motto „Wer seine Utensilien mitbringt, kann sie auch mit nach Hause nehmen“, ist kein Allgemeingut. „Generell gehört es offensichtlich bei einigen Zeitgenossen zum Lebensstil, Abfälle im öffentlichen Raum einfach fallen zu lassen“, beklagt die Sprecherin von Greifswald, Bärbel Lenuck, stellvertretend für ihre Kollegen der anderen Städte in Mecklenburg-Vorpommern. Ein Verhalten, das für die Expertin der Umweltschutzorganisation BUND, Susanna Knotz, schwer verständlich ist. Denn es sei allgemein bekannt, dass der achtlos weggeworfene Müll kaum verrottet und auch große Teile davon im Meer landet, mit den teils verheerenden Folgen für Fauna und Flora.

dpa/mv

Rostocker haben den Spitzenreiter der Verbandsliga zu Gast.

02.05.2018

Der japanische Großkonzern Toshiba plant den Bau einer neuen Fabrik für hochmoderne und „grüne“ Lokomotiven. Im Rennen sind nur noch Rostock und Kiel. Die Hansestadt will vor allem mit ihrem Hafen punkten und hofft auf 200 neue Jobs.

28.04.2018

Fahrrinne wird auf bis zu 6,50 Meter vertieft / Arbeiten dauern sechs Wochen

28.04.2018
Anzeige