Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeschauer

Navigation:
Nach Rohrbruch Land unter auf der Straße Am Strande

Stadtmitte Nach Rohrbruch Land unter auf der Straße Am Strande

Straße Am Strande stand bei der „Fischerbastion“ komplett unter Wasser/ Ein Verkehrschaos war die Folge

Stadtmitte. Am gestrigen Abend ist es auf der Straße Am Strande, zwischen dem „Kanonsberg“ und dem Speicher auf Höhe der Grubenstraße zu einer Vollsperrung der Fahrbahn in beide Richtungen gekommen. Die gesamte Rostocker Innenstadt war von dieser Sperrung betroffen. Grund war ein großer Wasserrohrbruch gegen 18.30 Uhr in der Straße Lastadie.

Dort ist gestern auf einer Baustelle aus noch nicht geklärter Ursache eine Haupt-Trinkwasserleitung gebrochen. Daraufhin flossen die Wassermassen auf die Straße. Die große Kreuzung an der „Fischerbastion“ lief dabei vollständig bis zu 40 Zentimeter Höhe voll Wasser. Innerhalb weniger Minuten war es unmöglich geworden, diesen Bereich zu befahren. Auch Fußgänger wurden von den Polizisten weggeschickt.

Die Polizei sperrte mit mehreren Streifenwagen die Strecke in beide Richtungen und leitete den Verkehr um. Diese Umleitung war in der gesamten Innenstadt zu spüren. In der Langen Straße standen die Fahrzeuge über die gesamte Länge und in beiden Richtungen.

Mitarbeiter von Eurawasser waren damit beschäftigt, die gebrochene Wasserleitung abzudichten. Dies gelang nicht sofort, da es Schwierigkeiten gab, die undichte Stelle überhaupt präzise zu lokalisieren. Erst nach längerer Zeit konnten die Wassermassen nach 20 Uhr langsam abfließen. Laut Polizei kam nach den Reparaturarbeiten noch die Straßenreinigung zum Einsatz, auf der Fahrbahn lag eine größere Menge an Schlamm und Dreck.Stefan Tretropp

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Bergener Wohnungsgesellschaft will im kommenden Jahr erstmals neue Häuser bauen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Teepott: Verkauft Rostock sein wertvollstes Grundstück?

Bisher veräußerte die Stadt Flächen am Wasser nur in Ausnahmefällen