Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Nach Sonnenuntergang für das Abi büffeln

Rostock Nach Sonnenuntergang für das Abi büffeln

Das Interesse, das Abitur am Rostocker Abendgymnasium zu machen ist groß. Jedes Jahr 90 starten „Erstklässler“.

Voriger Artikel
OZ-TV Freitag: Vermutlicher Wolfsangriff
Nächster Artikel
Friede ist nie zu teuer

Nadine Schwarz (l.) und Laura Deichmann machen im nächsten Jahr ihr Abitur am Abendgymnasium.

Quelle: Thomas Niebuhr

Rostock. Das Interesse, am Rostocker Abendgymnasium das Abitur nachzuholen, groß. 90 Männer und Frauen starten jährlich, sagt Schulleiterin Ulrike Wasser. Für 2017 gibt es noch freie Plätze. Die meisten ihrer Schüler sind zwischen 20 und 29 Jahre alt, in den höheren Altersgruppen werde es dann dünner.

„Es ist nie zu spät, bei einigen platzt der Knoten erst nach der eigentlichen Schulzeit“, stellt die Schulleiterin fest. Die Motivation das Abitur nachzuholen sei ganz unterschiedlich. Da gebe es Leute, die nach einer Ausbildung beruflich nicht mehr richtig weiterkommen und doch noch studieren wollen. Es kommen auch einige über die Volkshochschule und von der Bundeswehr, die sich beruflich neu orientieren wollen. Andere wollen das Verpasste nachholen, weil sie nach der 10. Klasse die Schule verlassen haben.

Thomas Niebuhr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Friedrich, Ocik und SSC-Team sind MV-Sportler des Jahres

Die Radsportlerin, der Ruderer und das Meister-Volleyballerinnen aus Schwerin wurden am Sonnabend bei einer Gala in Rostock für ihre herausragenden Leistungen im Jahr 2017 geehrt.