Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Namenswechsel im Hochzeitsmonat

GUTEN TAG LIEBE LESER Namenswechsel im Hochzeitsmonat

Mit dem „Guten Tag“ grüßt die OSTSEE-ZEITUNG jeden Tag ihre Leser.

Voriger Artikel
Steinmeier kommt nach MV
Nächster Artikel
Wo bleibt der Touristentröster?

Rostocks Finanzsenator Chris Müller hat am Freitag die Rostockerin Kerstin von Wrycz Rekowski geheiratet und trägt seit dem einen Doppelnamen.

Quelle: Ove Arscholl

Rostock. Die Zahlenkombination im Juli motiviert Heiratswillige. Ob 1.7.2017, 7.7.2017 oder 17.7.2017 (obgleich ein Montag) - das sind Hochzeitsdaten, die vergisst Paar nicht so schnell. Verloren geht an so einem Tag zumeist der Name, zumindest für einen Ehepartner. Fast drei Viertel der Ehepaare halten es dabei traditionell: Frauen nehmen den Familiennamen des Mannes an, so wie ich. Natürlich geht es auch umgekehrt, der Ehegatte führt fortan den Namen seiner Frau. In manchen Ehen bleibt namentlich alles beim Alten. Andere bevorzugen nach der Hochzeit einen Doppelnamen, so wie Rostocks Finanzsenator, der nach dem Ja-Wort nun Chris Müller-von Wrycz Rekowski heißt. Es ist die (fast) freie Entscheidung der Ehepartner, welchen Nachnamen sie tragen wollen. Denn seit 1994 gilt ein Namensrecht, dass so gut wie alles zulässt. Wobei: Mehr als einen Bindestrich im Nachnamen will der Gesetzgeber dann doch nicht dulden. Fest steht, lange Kombinationen bleiben im Gedächtnis, siehe Leutheusser-Schnarrenberger. Am Ende sind Namen Schall und Rauch, denn Fähigkeiten, menschliche Werte gehen nicht verloren, nur weil der Name sich verändert - sie gehören zur Person, egal ob Frau oder Mann.

Doris Deutsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schwerin
Landespastor Martin Scriba bei seiner letzten offiziellen Predigt im Schweriner Dom.

Ministerpräsidentin Schwesig würdigt den Theologen, der seit 1986 in Schwerin wirkte, als geschickten Vermittler zwischen Kirche und Politik.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Rostock verbietet Einsatz von Glyphosat

Ämter schreiben alle Vertragspartner an / Doch: Kontrolle kaum möglich