Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Neue Beratungsstelle: Behinderte helfen Behinderten
Mecklenburg Rostock Neue Beratungsstelle: Behinderte helfen Behinderten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 19.04.2018
Das Team der neuen Rostocker Beratungsstelle für Menschen mit Behinderung: Margit Glasow, Anne Winter, Arne Behrens (v.l) und vorn Deike Ludwig. Quelle: Thomas Niebuhr
Rostock

Im Gemeinsamen Haus in Rostock-Evershagen gibt es eine neue Beratungsstelle für Behinderte und ihre Angehörigen. Das Besondere: Die Berater leben selbst mit einem Handicap. „Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung“ heißt das deutschlandweite Projekt des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales.

Die Beratungsstelle arbeitet unabhängig von Leistungsträgern und Leistungserbringern und niedrigschwellig für alle Ratsuchenden. Das Büro ist im Gemeinsamen Haus in Evershagen, Hendrik-Ibsen-Straße 20,  in Raum 1.33 zu finden und wochentags von 9 bis 12 Uhr und dienstags und donnerstags darüber hinaus von 14 bis 17 Uhr sowie nach Vereinbarung geöffnet.

Dieses läuft zunächst bis 2020. In der Hansestadt hat der 2014 gegründete Verein Rostocker für Inklusion und gesellschaftliche Teilhabe den Zuschlag bekommen. Das sei eher Ausnahme, denn in anderen Städten hätten sich die üblichen großen Wohlfahrtsverbände das Projekt geschnappt, berichtet Margit Glasow. 

„Die Hemmschwelle ist geringer, mit Leuten zu sprechen, die wissen, worum es geht“, sagt sie. Unabhängig von denen, die das Geld für bestimmte Hilfsmittel oder die Betreuung geben, unabhängig von Ärzten und Ämtern. Das Team berät insbesondere zu Fragen der Inklusion in der Schule und auf dem Arbeitsmarkt, zum Persönlichen Budget, zur Persönlichen Assistenz, zur Hilfsmittelversorgung, dem selbstbestimmten Wohnen, aber auch zur Alltagsbewältigung und zu sozialrechtlichen Fragen.

Niebuhr Thomas

Wismar OZ-TV: Mittwoch in Kurznachrichten - Unfall auf A 20: Lkw-Fahrer schwer verletzt

+++ Kita-Gebühren: Eltern sollen nur noch für ein Kind zahlen +++ Abiturienten feiern letzten Schultag +++ 300 Gäste bei Neueröffnung der Stadthalle Rostock +++

19.04.2018

300 Gäste kamen zum Empfang in der Rostocker Südstadt. Der Bau ist eine Million Euro teurer geworden als geplant.

19.04.2018

Peter Schmidt kümmerte sich viele Jahre um die Belange der Anhänger des Klubs

21.04.2018