Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Neue Halle: Arbeiten am Rohbau
Mecklenburg Rostock Neue Halle: Arbeiten am Rohbau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 19.10.2017
Lichtenhagen

Derzeit errichtet der Eigenbetrieb „Kommunale Objektbewirtschaftung und -entwicklung“ (KOE) einen Sporthallen-Ersatzneubau in der Möllner Straße. Dieser Bau „orientiert sich an der Sportstätte im Petriviertel, die aus einer Halle sowie einem längsseitigen Anbau besteht. Die neue Turnhalle wird in Massivbauweise errichtet, mit Akustikdecke ausgestattet und behindertengerecht erschlossen“, teilt Josefine Rosse von der KOE mit.

Die Rohbauarbeiten sollen voraussichtlich Ende Oktober beginnen. Für das rund 1,8 Millionen Euro umfassende Projekt wurden Fördermittel in Höhe von 1,3 Millionen Euro beantragt. „Die Bauarbeiten können aufgrund eines genehmigten vorzeitigen Maßnahmenbeginns schon jetzt beginnen“, so Josefine Rosse weiter. Die alte Halle wird durch einen 15 Meter breiten und 27 Meter langen Neubau ersetzt.

Die Fertigstellung soll im Herbst 2018 erfolgen.

Der Grund für diese Arbeiten: Die bestehende Turnhalle auf dem Gelände ist nicht mehr sanierungsfähig. Das entsprechende Grundstück wurde bereits an die Rostocker Wohnungsgesellschaft Wiro verkauft, die an dem Standort Wohnungsbau entwickeln möchte.

Der Eigenbetrieb bewirtschaftet derzeit 48 Sporthallen und sieben Sondersportstätten. Der Bedarf an freien Kapazitäten in Turnhallen steige seit Jahren kontinuierlich an. Laut dem Sportstättenentwicklungsplan der Stadt könne die Nachfrage nicht in gewünschtem Maß erfüllt werden. „Daher arbeiten wir kontinuierlich daran, ein modernisiertes und optimiertes Netz an vielfältigsten Sportstätten zu schaffen“, sagt KOE-Betriebsleiterin Sigrid Hecht. Denn Sport mache nur Spaß, wenn das Umfeld stimmt.

OZ

Rostock Kröpeliner-Tor-Vorstadt - Kleingärtner sagen sich vom Land los

Verband der Gartenfreunde will selbstständig werden – das aber könnte teuer werden

10.03.2018

Pünktlich zum 5. Geburtstag des Darwineums: Das am 24. Juli geborene Affen-Mädchen wurde im Rostocker Zoo getauft. An einer Online-Abstimmung hatten sich runf 7000 Zoofreunde beteiligt.

10.02.2018
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 25: Das Abendgymnasium - „Jeder hat eine zweite Chance verdient“

Auf dem zweiten Bildungsweg können Erwachsene am Abendgymnasium das Abitur oder einen Teil der Fachhochschulreife erwerben.

07.02.2018
Anzeige