Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° bedeckt

Navigation:
Neue Runde im Streit ums Diedrichshäger Land

Warnemünde Neue Runde im Streit ums Diedrichshäger Land

Jetzt stellt der Investor seine Ideen für die mögliche Bebauung vor, die Gegner planen vor der kommenden Bürgerschaftssitzung am Mittwoch eine weitere Demostration.

Voriger Artikel
Gedenken an die Befreiung vom Nationalsozialismus
Nächster Artikel
SV Pastow krönt irre Schlussphase mit Sieg und holt zwei Neuzugänge

So könnte es aussehen, wenn das Bauen im Diedrichshäger Land möglich wird. Dieser Entwurf einer Idee zeigt eine Kita mit einer Tagespflege.

Quelle: Ostsee-Golf-Resort Gmbh

Warnemünde. Die Diskussion um eine mögliche Bebauung des Landschaftsschutzgebietes Diedrichshäger Land geht weiter: Im Vorfeld der Bürgerschaftssitzung am Mittwoch, in der es abermals um die Änderung des Flächennutzungsplanes geht, hat gestern der Geschäftsführer der Ostsee-Golf-Resort-GmbH Jens Gienapp seine Ideen für die Bebauung des Geländes vorgestellt, Stephan Porst, Sprecher der Bürgerinitiative zum Erhalt des Landschaftsschutzgebietes Diedrichshäger Lands, indessen kündigte für den 10. Mai, 15 Uhr, vor dem Rathaus eine weitere Demonstration an.

Gienapp setzt mit seinen Vorstellung auf naturnahes Bauen mit begrünten Wegen und Biotopen, angelegt werden könnten Wasserflächen und Wanderwege. Denkbar seinen zudem eine Kita und eine Tagespflege. Ebenso wie Mietwohnungsbau. Porst indessen hat seine hzweifel an den Vorstellungen der Ostsee-Golf-Resort. Es sei schwer, die Bauherren so die Pflicht zu nehmen, dass sie die Vorstellungen auch umsetzen.

Michael Schissler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Boltenhagen
Die Brücke über den Tarnewitzer Bach soll erneuert werden. Die Gemeinde Boltenhagen benötigt dafür Fördermittel.

Antrag auf Fördermittel sorgt für Irritation in Boltenhagen / Meerforellen als Begründung

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Starke Schlussphase sichert Seawolves Sieg gegen Wedel

Die Rostocker gewinnen gegen den Abstiegskandidaten nach hartem Fight 92:84 (40:40) und behaupten dritten Platz. Am Sonnabend steigt das letzte Hauptrundenspiel in der Stadthalle.