Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Neuer Chefpilot bei den Eurofightern

LAAGE Neuer Chefpilot bei den Eurofightern

Die fliegende Gruppe des Luftwaffengeschwaders 73 „Steinhoff“ in Laage steht unter neuer Führung: Kommodore Oberst Bernhard Teicke hat gestern mit einem feierlichen ...

Voriger Artikel
Betrunkener Autofahrer verursacht Unfall: zwei Verletzte
Nächster Artikel
Rotes Kreuz übernimmt Jugendclub

Kommandoübergabe: Oberstleutnant Gero Finke, Oberst Bernhard Teicke und Oberstleutnant Lutz Dietrich Müller (v.l.).

Quelle: Tino Pabst

Laage. Die fliegende Gruppe des Luftwaffengeschwaders 73 „Steinhoff“ in Laage steht unter neuer Führung: Kommodore Oberst Bernhard Teicke hat gestern mit einem feierlichen Appell das Kommando über die Fliegende Gruppe von Oberstleutnant Gero Finke an Oberstleutnant Lutz Dietrich Müller übergeben, teilt die Luftwaffe mit.

Oberstleutnant Gero Finke, der seit März 2012 die Fliegende Gruppe führte, wird zukünftig als Kommandeur der Taktischen Luftwaffengruppe „Richthofen“ in Wittmund (Ostfriesland) arbeiten. Die Luftwaffengruppe ist dem Taktischen Luftwaffengeschwader 33 „Boelcke“ in Nörvenich unterstellt. Oberst Bernhard Teicke dankte seinem bisherigen Eurofighter-Chefpiloten für die „hervorragende Arbeit in den vergangenen Jahren“.

Der Nachfolger, Oberstleutnant Lutz Dietrich Müller, war zuletzt Grundsatzreferent in der Abteilung „Führung Streitkräfte“ im Bundesministerium der Verteidigung in Berlin. „Ich freue mich auf eine verantwortungsvolle und herausfordernde Aufgabe“, sagte er zum Abschluss seiner kurze Rede.

Das Taktische Luftwaffengeschwader 73 „Steinhoff“ bildet alle Piloten aus, die in Deutschland den Eurofighter fliegen. Zur Aufgabe gehört auch die Sicherung des deutschen Luftraums. Mit der Außerdienststellung der MiG 29 wurden in Laage ab April 2004 die ersten Maschinen des damals neuen Typs stationiert.

 



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Doberan in Dunkelheit

Und plötzlich flackerten in Bad Doberan nur noch Kerzen: Ein Stromausfall ließ Tausende Haushalte in Bad Doberan im Dunkeln sitzen. Der Blackout hielt nicht nur Techniker, sondern auch die Polizei in Atem.