Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Neuer Yachthafen im Petriviertel eröffnet

Rostock Neuer Yachthafen im Petriviertel eröffnet

Der Wassersportverein Hanseat Rostock hat am Sonnabend seine neues Gelände an der Vorpommernbrücke feierlich eingeweiht. 48 Boote finden hier künftig Platz.

Voriger Artikel
Linken-Chef will „Soli“ für Vorpommern
Nächster Artikel
Premiere: Erster Schultag für 1650 Kinder

Ilona Weber (57) aus Rostock mit Ehemann Gunter Weber (56) und den Enkeln Bjarne (3) und Tamara (5) vor dem neuen Hafen.

Quelle: Frank Söllner

Rostock. Rostock hat einen neuen Yachthafen: Der Wassersportverein Hanseat Rostock hat am Sonnabend feierlich seine neue Anlage mit 48 Liegeplätzen an der Vorpommernbrücke eröffnet. Mit tausenden Stunden ehrenamtlicher Arbeit hat der rund 100 Mitglieder starke Klub den Hafen selbst aufgebaut.

„Wir können stolz auf das Geleistete sein“, sagte der WSV-Vorsitzende Gerald Bergmann in seiner Rede vor rund 40 Gästen. Rostocks Sozialsenator Steffen Bockhahn (Linke) lobte das Engagement: „Das ist eine Geschichte, die wir in unserer Gesellschaft dringend brauchen. Dass Leute sich zusammenfinden und gemeinsam anpacken.“

Insgesamt kostete der neue Sportbootshafen inklusive Vereinshaus rund 240 000 Euro. Das Land steuerte etwa 115 000 Euro bei. Die 48 Liegeplätze sind bereits vergeben. Es gibt eine Warteliste.

 



André Wornowski

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Petriviertel
Auch Spaziergänger erfreuen sich am Anblick des neuen Yachthafens: Im Bild Ilona Weber (57) aus Rostock mit Ehemann Gunter Weber (56) und den Enkeln Bjarne (3) und Tamara (5). Fotos (2): Frank Söllner

In Tausenden Stunden ehrenamtlicher Arbeit hat der Wassersportverein Hanseat seine Anlage an der Vorpommernbrücke gebaut. Sozialsenator Steffen Bockhahn sagt: Respekt.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Doberan in Dunkelheit

Und plötzlich flackerten in Bad Doberan nur noch Kerzen: Ein Stromausfall ließ Tausende Haushalte in Bad Doberan im Dunkeln sitzen. Der Blackout hielt nicht nur Techniker, sondern auch die Polizei in Atem.