Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Noch kein Frühling: Eis bedeckt Boddengewässer

Stralsund/Greifswald Noch kein Frühling: Eis bedeckt Boddengewässer

Die Freude auf den Frühling war verfrüht, als das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) am 25. Februar seinen vorläufig letzten Eisbericht für die Ostseeküste verschickt hat.

Voriger Artikel
Neues Konzept soll den Iga-Park verändern
Nächster Artikel
Beamte und Verwaltungsangestellte sollen Brände löschen

Die Eisbildung setzt sich weiter fort. Foto: Stefan Sauer

Stralsund. Zweieinhalb Wochen später musste die BSH-Eisexpertin Natalija Schmelzer wieder in die Tasten greifen.

Dem Bericht von Mittwoch zufolge sind die Boddengewässer südlich vom Darß und zwischen Rügen und Hiddensee mit bis zu sechs Zentimeter dickem Eis bedeckt. Im Hafen Greifswald-Wieck komme im Nordteil zusammengefrorener Eisbrei vor, der Südteil sei mit Neueis bedeckt. Auch auf dem Peenestrom und auf dem Kleinen Haff liegt größtenteils Neueis. Zu den Aussichten meinte Schmelzer: „Die Eisbildung in den inneren Bereichen der Küstengewässer setzt sich weiter fort.“

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Hansaviertel: Anwohnerparken kommt im Herbst

Stadt kauft für Einführung modernste Software / Weiteres Parkhaus gefordert