Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Noch kleine Darsteller fürs Musical gesucht
Mecklenburg Rostock Noch kleine Darsteller fürs Musical gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 12.04.2013
Die Erst- bis Siebtklässler proben für ihre Aufführung „Himmel und Erde“. Gertrud Ohse gibt am Keyboard den Klang vor. Quelle: Mathias Otto
Güstrow

Gleichzeitig wird der Aufführung im Sommer das neue Gemeindehaus am Dom eröffnet.

„Wir proben schon seit einigen Wochen“, sagt Domkantor Martin Ohse, „liegen aber gut im Zeitplan.“ Zwischen 20 und 25 Erst- bis Siebtklässler versammeln sich jeden Donnerstag im Gemeinderaum am Marktplatz und sprechen Texte ein, singen oder tanzen zu den einzelnen Musikstücken. „Wir suchen noch weiterhin engagierte Sänger oder Darsteller“, so Ohse. Hat ein Schulkind Interesse, in einem Musical mitzuwirken, kann es sich bei ihm melden oder probehalber während der Übungsstunden lauschen und sich dann entscheiden. „Wir nehmen alle auf, solange sie Spaß haben, Teil der Aufführung zu sein“, wirbt er.

In „Himmel und Erde“ geht es um den Schöpfungstag. Die Erschaffung der Welt steht im Vordergrund. Aus Sicht der Wolken soll sie in lustigen Dialogen erzählt und durch verschiedene Instrumente begleitet werden. Die Sing- und Sprechrollen der Hauptakteure wurden bereits an einem gemeinsamen Wochenende in Loitz bei Sternberg verteilt.

Am 2. Juni ist Premiere. In Zusammenarbeit mit der Warnemünder Kantorei gibt es eine zweite Aufführung am 16. Juni an der Küste. „Die Kinder sind wieder mit dem nötigen Eifer dabei. Ich bin mir sicher, dass nach den erfolgreichen Auftritten in der Vergangenheit auch in diesem Jahr wieder ein tolles Stück präsentiert werden kann“, ist sich Martin Ohse sicher. Bereits zum achten Mal wird das Kindermusical aufgeführt.

Und nicht wie sonst im Dom oder im Theater, sondern im neuen Gemeindehaus werden die kleinen Darsteller ihre Aufführung präsentieren. „Damit haben wir ab Sommer nicht nur genug Platz für Aufführungen, sondern auch für Gruppenarbeiten“, erklärt der Domkantor.

Das neue Gemeindehaus liegt neben dem Kirchengebäude. Vier Räume sollen künftig für Kinderchorproben und Gruppenarbeiten mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen genutzt werden. Außerdem sollen eine geräumige Küche entstehen und die sanitären Anlagen modernisiert werden. Etwa 150 Menschen finden in dem neuen Haus Platz.

Mathias Otto

Anzeige