Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Ostseewelle-Moderatorin Andrea Sparmann hat ihr Kind verloren

Rostock Ostseewelle-Moderatorin Andrea Sparmann hat ihr Kind verloren

Im sechsten Schwangerschafts-Monat verlor Ostseewelle-Moderatorin Andrea Sparmann ihr Kind.

Voriger Artikel
„Als ich aufwachte, merkte ich: Irgendwie ist alles anders“
Nächster Artikel
Fan-Gewalt: Hansa Rostock muss 35000 Euro Strafe zahlen

Andrea Sparmann. Foto: Frank Söllner

Quelle: Frank Söllner

Rostock. Traurige Nachrichten von Ostseewelle-Moderatorin Andrea Sparmann: Die Radio-Journalistin, die Anfang Februar mit starken Blutungen in die Rostocker Südstadt-Klinik eingeliefert worden war, war damals im vierten Monat schwanger. Jetzt hat sie ihr Kind verloren – im sechsten Schwangerschafts-Monat.

 

In einer Not-OP brachte die 36-Jährige das Kind auf die Welt, doch der kleine Junge starb. „Ich habe noch nie so sehr geliebt, wie ich dieses Kind geliebt habe“, sagte sie gegenüber der OZ. „Es starb und das tut unendlich weh.“

Sie sei in Gedanken „bei allen Mamis und Papis, die ein ähnliches Schicksal teilen müssen. Und ich hoffe, dass sie wie ich eine Familie haben, die sie in dieser schlimmsten Phase ihres Lebens unterstützen kann.“

„Ich bin voller Schmerz, mein Herz blutet“, schreibt sie im sozialen Netzwerk Facebook. „Ich weiß jetzt, wie es sich anfühlt... am Boden zu liegen. Ich habe gekämpft und trotzdem verloren.“

Andrea Sparmann hat sich ganz bewusst entschieden, in die Öffentlichkeit zu gehen. Jetzt wünschen sie und ihr Mann Marten (36) sich vor allem Ruhe und Zeit für sich.

Thomas Luczak

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Ich freue mich auf die Jugendweihe wegen der Jugendstunden. Da kann man Orte besuchen, an die man sonst nicht kommt, so wie die OZ.Maximilian Samuel

404 Mädchen und Jungen feiern in den kommenden Wochen ihre Jugendweihe in Greifswald

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Borwinbrunnen: Warten auf das Geld

Sprengattacke zerstörte Denkmal / Güstrower bangen um Förderung / Spendenaktion läuft weiter