Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Paddeln ganz ohne Wasserkontakt
Mecklenburg Rostock Paddeln ganz ohne Wasserkontakt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 06.03.2013
Axel Lange (46), Inhaber des Paddelcenters Rostock, in einem Angel-Kajak. Quelle: Ove Arscholl
Stadtmitte

Dabei wird nicht nur Profis ein Einblick ermöglicht: „Man findet Produkte aller Preisklassen und Größen, Boote von gebraucht bis neu“, sagt Frank Baumann (55), Projektleiter der Messe, die in diesem Jahr zum dritten Mal stattfindet. Ob man Hobbyangler oder Profi ist, sei dabei zweitrangig.

Die Veranstaltung lockt außerdem mit einem Angelforum, das den Besuchern zahlreiche Vorträge zum Thema anbietet. Und auch die Praxis kommt nicht zu kurz: Ein Angelsimulator vermittelt das Gefühl für den beliebten Sport — gänzlich ohne Wasserkontakt.

Für Axel Lange, Inhaber des Paddelcenters Rostock am Warnowufer, stellt die Messe eine äußerst wertvolle Plattform dar: „Viele Leute durchsuchen stundenlang Foren im Internet, um das für sie geeignete Produkt zu finden“, sagt der 46-Jährige. Viel besser sei es da, den direkten Kontakt zum Fachmann zu suchen und sich persönlich beraten zu lassen. „Dafür ist die Messe ideal. Die Kunden können einen ersten Eindruck gewinnen. Speziell bei Booten kann das sehr hilfreich sein und vor Fehlkäufen schützen.“

Ob Kajak oder Canadier — für Bootsinteressierte gibt es am Stand des Rostockers einiges zu bestaunen, darunter auch die neuesten Trends. „Kajaks mit Tretantrieb etablieren sich momentan auf dem Markt“, erzählt Lange. Viele Kunden seien erstaunt, wie viel sich auf dem Bootsmarkt verändert habe. Die „Boot und Angeln, Wassersport“-Messe ist da eine gute Gelegenheit zur Wissensauffrischung.

Messe: vom 15. bis 17. März, Hansemesse Schmarl, geöffnet jeweils ab 10 Uhr

Tina Marie Schmechel

Anzeige