Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Papiervögel basteln beim Kreativnachmittag im Börgerhus

Groß Klein Papiervögel basteln beim Kreativnachmittag im Börgerhus

Künstlerisch geht es am Mittwochnachmittag im Börgerhus zu. Zu einem kreativen Nachmittag sind Interessierte am Mittwoch in den Seniorentreff Groß Klein, Gerüstbauerring 28, eingeladen.

Groß Klein. Künstlerisch geht es am Mittwochnachmittag im Börgerhus zu. Zu einem kreativen Nachmittag sind Interessierte am Mittwoch in den Seniorentreff Groß Klein, Gerüstbauerring 28, eingeladen. Nachdem im Juli Perlenanhänger hergestellt wurden, sind im August bunte Papiervögel das Motto. Diese werden von 14 bis 16 Uhr gebastelt.

Dabei werden um eine Papphülle herum aus verschiedenen Papieren Vögel gestaltet. Das Material wird dabei unter anderem gefaltet, bemalt und geknittert. Die Papiervögel sollen kleine Überraschungen enthalten und beim Groß Kleiner Herbstfest für Kinder an die Bäume gehängt werden.

Der kreative Nachmittag findet im Multifunktionsraum in der 3. Etage unter Anleitung statt. Das Material ist vorhanden, Kosten entstehen keine. Interessierte sind herzlich eingeladen.

Kreativnachmittag am Mittwoch von 14 bis 18 Uhr im Börgerhus.

 

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Hansaviertel: Stadtteil der Krähen

Rund um den Platz der Freiheit sind die Anwohner massiv genervt. Die Stadt Rostock kann nicht helfen.