Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Pfingsten ist in Warnemünde der Teufel los
Mecklenburg Rostock Pfingsten ist in Warnemünde der Teufel los
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:24 06.06.2017
Nebelschwaden, Rock-Musik und Grimassen: Tänzer Tim Grambow warb als Teufel für das neue Volkstheater-Stück „Rock `n´ Rostock“. Quelle: Andreas Meyer
Anzeige
Rostock-Warnemünde

Im Ostseebad ist zu Pfingsten der Teufel los – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes: Kreischend und gehüllt in dicke Nebelschwaden zieht der „Beelzebub“ durch Warnemünde, erschreckt mit seinen Grimassen die Passanten und Einwohner. Doch genau das kommt richtig gut an bei den Besuchern. Denn der Teufel ist Tim Grambow, Tänzer am Rostocker Volkstheater, und sein Live-Auftritt gehörte zu den Höhepunkten des Kultur-Festivals „Musik, Kunst & Mee(h)r“ am langen Wochenende.

Fast 100 Musiker, Schauspieler, Maler, Grafiker und Literaten beteiligten sich in diesem Jahr an den Straßenkunst-Fest im Ostseebad. Und dabei ging es nicht nur darum, Warnemünde zu beleben: „Die Auftritte und Aktionen finden an Kunstwerken im Seebad statt. Die wollen wir in stärker in Szene setzen“, so Knut Linke, einer der Organisatoren. Das sei gelungen. „Ich habe nur begeisterte, fröhliche Menschen gesehen. Die Kunst kam gut an.“ Trotz der Wetterkapriolen seien Tausende Besucher gekommen. Linkes persönlicher Höhepunkt: „Das ist die Nacht mit alten Filmen im Kurhausgarten. Jedes Jahr wieder.“

Ebenfalls ein positives Pfingst-Fazit zog Christian Seifert, Sprecher des Gewerbevereins in Warnemünde: Der Zusammenschluss der Händler und Unternehmer hatte erstmals zum einem Pfingstmarkt rund um den Kirchplatz geladen. „Und alle zwölf Stände wurden toll angenommen.“

Programm am Sonntagabend und am Montag:

Sonntag, 19.30 Uhr: Rock-Open Air mit den „Pink Petticoats” im Kurhausgarten

Montag, ab 11.00 Uhr: Unplugged-Konzert vor der Warnemünder Kirche am Kirchenplatz

Montag, ab 15.30 Uhr: „Gipsy Fiesta“ − Kurhausgartenkonzert mit dem Sänger und Gitarristen El Alemàn sowie der Sängerin Karola Nitsch

Andreas Meyer

Mehr zum Thema

Der Tourismus- und Gewerbeverein „Mönchgut“ hat ein Konzept für einen Erlebniswanderweg um die gesamte Halbinsel Mönchgut entwickelt, der Wanderern die Besonderheiten der Region näherbringen soll. Der Wanderweg soll eine Berühmtheit werden und Gäste vor allem in der Nebensaison anlocken.

31.05.2017

Nachdem sie bislang gemeinsame Feste im Frühjahr und im Herbst gefeiert haben, wollen die Deyelsdorfer jetzt etwas Neues ausprobieren.

02.06.2017

Das Orchester aus Dresden setzt in Tijuana gemeinsam mit lokalen Bands ein musikalisches Zeichen gegen die geplante Mauer an der Grenze zwischen den USA und Mexiko. Schon heute trennt ein Metallzaun an vielen Stellen Familien, Freunde und Geliebte.

04.06.2017
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 13: Die Integrierte Gesamtschule Baltic-Schule - Schule setzt Segel Richtung Zukunft

Baltic Schule auf innovativem Kurs / Berufseinstieg durch praktische Angebote

07.02.2018
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 12: Der Schulcampus Evershagen - Zwei Schulen unter einem Dach

Gesamtschule in Evershagen bietet Vielfalt und passenden Schulabschluss für jedes Kind

06.02.2018
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 11: Das Schulzentrum Paul-Friedrich Scheel - Beste Bedingungen für jedes Kind

Schulzentrum Paul-Friedrich Scheel legt Schwerpunkt auf körperliche und motorische Entwicklung

02.02.2018
Anzeige