Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Plüsch-Greifis für Neujahrsbabys

Rostock Plüsch-Greifis für Neujahrsbabys

Bis gestern Mittag waren drei Neujahrsbabys in der Universitätsfrauenklinik am Südstadtklinikum geboren worden. Rostocks Oberbürgermeister begrüßte sie mit einem Maskottchen des Stadtgeburtstags, das alle 2018 Neugeborenen erhalten werden.

Voriger Artikel
250 000 Euro Schaden bei Brand eines Wohnhauses
Nächster Artikel
Badefans erobern die Ostsee

Oberbürgermeister Roland Methling (l.)  begrüßt die ersten kleinen Rostocker im Jubiläumsjahr mit einem Plüsch-Greif. Lina, Tochter von Andrea und Tobias, war um 0.13 Uhr am 1. Januar 2018 das erste Neujahrsbaby in der Frauenklinik am Südstadtklinikum.

Quelle: Doris Deutsch

Rostock. Sie heißt Lina, ist 48 Zentimeter groß und wiegt 3440 Gramm. 13 Minuten nach Mitternacht kam die Kleine am 1. Januar in der Uni-Frauenklinik am Südstadtklinikum zur Welt. Sie ist das erste Baby 2018 in Rostock, dem Jahr des 800. Stadtjubiläums. Alle Neugeborenen 2018 werden mit einem Plüsch-Greifi, dem Maskottchen des Stadtgeburtstages und einer besonderne Urkunde willkommen geheißen. Oberbürgermeister Roland Methling hat den ersten drei Neujahrsbabys Lina, Clara und Jan-Arne die Geschenke persönlich überbracht.

Doris Deutsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Wohnungsbrand: Mann bricht beim Kochen zusammen

Feuerwehreinsatz in Rostock-Dierkow: In einer stark verrauchten Wohnung fanden Rettungskräfte in der Nacht zu Dienstag einen Mann regungslos am Boden liegen.