Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Datenschutz nicht weiter aufweichen

Politik Datenschutz nicht weiter aufweichen

Michael Slobidnyk geht mit den Piraten gegen den gläsernen Bürger vor.

Voriger Artikel
Kampf ums Wäldchen
Nächster Artikel
Freiberufler in Heilberufen stärker fördern

Michael Slobidnyk (Piraten).

Michael Slobidnyk geht als Direktkandidat der Piraten an den Start. Von Beruf ist der 48-jährige Koch. Er wurde in Dessau geboren, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Sein großes Vorbild ist sein Großvater. Sein Lebensmotto lautet: positiv denken. Slobidnyk wohnt in Bad Doberan.

Warum stellt er sich der Wahl: Ich kann die Welt nicht ändern, aber ich kann sie ein wenig besser machen, damit sie auch für meine Kinder noch lebenswert ist.

Wofür ich stehe: Ich will erreichen, dass Politik wieder erlebbar ist, das heißt, es muss wieder Transparenz in das politische Leben kommen. Der Bürger muss unmittelbar wieder an politischen Entscheidungen teilnehmen. Das kann zurzeit meines Erachtens nur durch die politische Mitwirkung der Piraten erreicht werden.

Der Datenschutz darf nicht weiter aufgeweicht werden. Die jetzige Regierung versucht, mit scheinheiligen Argumenten — „Terrorismusbekämpfung“ und so weiter — den gläsernen Bürger entstehen zu lassen.

Noch ein Ziel: Das bedingungslose Grundeinkommen. Langfristig möchte ich daran mitarbeiten, dass für jeden Menschen ein bedingungsloses Grundeinkommen bereitgestellt wird. Nur so kann ein jeder am gesellschaftlichen Leben, ohne Wenn und Aber, teilnehmen und persönlich sein Leben so gestalten, wie er es sich vorstellt. Denn im nächsten Schritt gibt er der Gesellschaft mehr zurück, als es im Moment der Fall ist.

Als Direktkandidat zur Bundestagswahl 2013 im Wahlkreis 14 werde ich offensiv für unsere Interessen eintreten und intensiv auf Veranstaltungen mit den Bürgern kommunizieren, um für unsere Partei den Einzug in den Bundestag zu ermöglichen.

 

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Ran an den Rost: Rostock ist heiß aufs Grillen

Barbecue-Fans nutzen schönes Wetter und feuern an / Stadt erlaubt Grillpartys in Parks und am Strand / Am Warnowufer hat der Hafenvogt Feiernde im Blick