Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Für mehr Gerechtigkeit in der Gesellschaft

Politik Für mehr Gerechtigkeit in der Gesellschaft

Kerstin Felgner (47) aus Groß Wokern geht für die Grünen auf Wählerfang. Derzeit arbeitet sie als Wahlkreismitarbeiterin im Wahlkreisbüro der Grünen in Güstrow und an einer ...

Voriger Artikel
Die Bürger direkt beteiligen
Nächster Artikel
Klares Nein zu Solaranlagen am Bahnhof

Kerstin Felgner (47) will mehr Gerechtigkeit in der Gesellschaft.

Kerstin Felgner (47) aus Groß Wokern geht für die Grünen auf Wählerfang. Derzeit arbeitet sie als Wahlkreismitarbeiterin im Wahlkreisbüro der Grünen in Güstrow und an einer Freien Schule.

Warum stellt sie sich der Wahl: Meine Themenschwerpunkte sind mehr Gerechtigkeit in der Gesellschaft sowie Bildung und Kultur. Landwirtschaft soll flächendeckend umwelt- und tiergerecht werden. Ich möchte mich für Chancengleichheit aller Menschen unserer Region einsetzen, unabhängig von ihrer Geschlechts-, Volksgruppen-, Religionszugehörigkeit, unabhängig von ihrem Alter oder dem Grad einer Behinderung.

Kunst, Kultur und Sport müssen deutlicher als Bestandteil eines erfüllten Lebens, gerade auf dem Lande, begriffen und gefördert werden. Sie zählen zu den weichen Standortfaktoren, die unsere Menschen am Ort halten können. In der Bildung setze ich nach wie vor auf eine Schule für alle, in der alle Kinder und Jugendlichen länger gemeinsam miteinander lernen sowie auf den weiteren Ausbau wirklicher Ganztagsschulen.

Ein besonderes persönliches Anliegen ist mir das Engagement für das bedingungslose Grundeinkommen. Unser Wahlkreis hat sein Potenzial im Bereich der erneuerbaren Energien, der Landwirtschaft und im Tourismus. Einen maßvollen Ausbau von Windenergie und kleineren, dezentralen Biogasanlagen halte ich für sinnvoll.

 

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Orang-Utan-Baby kam vor Augen der Zoo-Besucher zur Welt

Miri (13) wurde erstmals Mutter / Geschlecht des Äffchens noch unbekannt