Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Uni Rostock stellt Programm für Festjahr vor
Mecklenburg Rostock Politik Uni Rostock stellt Programm für Festjahr vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:54 05.11.2018
Rektor Wolfgang Schareck und Kristin Nölting, Projektkoordinatorin „Universitätsjubiläum 2019“, freuen sich auf das Festjahr an der ältesten Alma Mater im Ostseeraum. Die blaue Plüsch-Eule Alma ist das Maskottchen des 600. Uni-Jubiläums. Quelle: ANTJE BERNSTEIN
Stadtmitte

Was wäre das Studentenleben ohne Partys? Die wohl längste Feier in Rostocks Unigeschichte gibt die Hochschule selbst: Zu ihrem 600. Geburtstag im kommenden Jahr plant die älteste Alma Mater des Ostseeraums rund 160 Veranstaltungen, die Gäste aus aller Welt an die Warnow locken sollen. Sommerfest und Kunstschau, Symposium, Dichterwettstreit, Oper und Freiluftkonzert – das Jubiläumskomitee hat ein Programm zusammengestellt, das Wissenschaftler ebenso anspricht, wie Musikfans und Nachwuchsforscher. Von Frühjahr bis in den Herbst hinein jagt ein Event das nächste. Was das Geburtstagskind Gästen zu bieten hat, verrät das offizielle Programmheft, dass die Uni kommende Woche herausgibt. In einem Vorab-Exemplar darf Wolfgang Schareck blättern. Den Moment habe er lange herbeigesehnt. „Meine Frau auch. Sie will ja wissen, wann sie auf mich verzichten muss“, sagt der Uni-Rektor und lacht. Die Hochzeit seines Neffen beispielsweise werde er verpassen. „Zeitgleich findet unser großes Sommerfest statt, da bin ich natürlich dabei.“ Was die Rostocker auf keinen Fall versäumen möchten, können sie sich ab Montag im Kalender anstreichen, wenn das Programmheft offiziell zu haben ist. Die OZ stellt daraus vorab fünf Veranstaltungen zum Vormerken und Mitfeiern vor.

Auf in die Zukunft

In der multimedialen Ausstellung „Experiment Zukunft“ treffen Kunst und Wissenschaft aufeinander. In 20 Arbeiten – Bildern, Installationen, Collagen und Videoprojekten – und Workshops loten Künstler im Dialog mit Rostocks Wissenschaftsinstitutionen Zukunftsszenarien aus.

23. März bis 5. Mai, Kunsthalle

Sommerfest mit Konzert und Picknick

Für ein Wochenende wird aus dem Uni- ein Festplatz. Beim Sommerfest präsentieren sich Kunst- und Kulturschaffende, aber auch das moderne Handwerk. Vor dem Uni-Hauptgebäude wird die Jubiläumsbühne aufgebaut, die Nachwuchsmusikern Gelegenheit bietet, ihre Songs vor großem Publikum zu spielen. Unter dem Motto „Klassik trifft Picknick“ gibt das Freie Studentenorchester ein Gastspiel. Außerdem findet ein großes Kinderfest statt.

22. und 23. Juni, Uniplatz

Zurück in die Vergangenheit

Die Ausstellung „Menschen – Wissen – Lebenswege“ präsentiert die 600 ereignisreichen Jahre Rostocker Universitätsgeschichte. Auf über 800 Quadratmetern werden die Schätze der Uni sowie Leihgaben aus dem In- und Ausland gezeigt. Die Ausstellung wird vor allem Biografien von Studierenden, Lehrenden und Mitarbeitenden aus Vergangenheit und Gegenwart darstellen.

20. Juni bis 30. November, Kulturhistorisches Museum

Eine Oper für die Uni

„Dead End for Cornelius R.“ – das ist Titel einer Premiere, die Musikliebhaber aufhorchen lassen soll. Zum Uni-Jubiläum wurde eigens eine Oper komponiert, die auf der im Jahre 1600 in Rostock uraufgeführten Theaterkomödie „Cornelius Relegatus“ basiert. Bei dem Original wird auf satirische Weise die Laufbahn des jungen Studenten Cornelius Relegatus gezeigt. Die Neuversion ist im Herbst erstmals an der Hochschule für Musik und Theater zu erleben.

2. November, HMT

Großes Finale

Das Beste kommt zum Schluss: Im November 2019 steht die Uni eine fünf Tage am Stück Kopf. Stadtweit werden etliche Veranstaltungen geboten. Im Studentenkeller beispielsweise feiern Alumnis. Beim Jubiläumsball im Moya gleiten Tanzpaare übers Parkett. Kinder ziehen mit Laternen durch die Innenstadt. Auf dem Uniplatz werden Geburtstagskuchen und Jubiläumspunch gereicht. und in der Mensa Süd steigt ein Fest der Sinne.

8. bis 12. November, stadtweit

1,6 Millionen fürs Festjahr

Seit sieben Jahren plant die Uni ihr Jubiläum und hat genauso lang darauf hingespart.1,6 Millionen Euro Festbudget hat sie angesammelt und dafür jedes Jahr 200000 Euro vom jährlichen 100-Millionen-Euro-Zuschuss des Landes auf die hohe Kante legte. Hinzu kommen Sponsorengelder aus der Wirtschaft. „Alles, was wir geplant haben, bekommen wir so finanziert“, sagt Wolfgang Schareck.

Den Auftakt zum Festjahr bildet der 599. Uni-Geburtstag am kommenden Montag. Ab dann laufen die Uhren anders: Der Zeitmesser am Rathaus, der bis dato die Tage seit dem 800. Stadtgeburtstag zählte, wird auf Uni-Jubiläums-Countdown umgestellt. Am selben Tag nimmt der Rektor von Oberbürgermeister Roland Methling den Staffelstab entgegen und löst ihn als Gastgeber des Doppeljubiläums von Stadt und Uni ab.

Party, Umzug, Wettbewerbe

160 Veranstaltungen umfasst das Festprogramm für das 600. Universitätsjubiläum im kommenenden Jahr, hundert davon sind öffentlich. Dazu zählen etwa das Sommerfest am 22. und 23. Juni, die Landesmeisterschaften im Poetry Slam am 24. und 25. Mai und oder der Tag der Technik am 21. Juni. Darüber hinaus finden zahlreiche Vorträge, Podiumsdiskussionen und Filmabende statt. Besonderes Augenmerk richten die Veranstalter auf Kinder und Jugendliche. Für sie sind rund 20 Veranstaltungen geplant, etwa die „Leuchtende 600“, ein Martinsumzug samt Kinderuni-Spezial am 11. November, oder der Roboterwettbewerb „Formel Spurt“ am 24. Mai.

Antje Bernstein

Jahrelang ist der Eisbrecher regelrecht verwahrlost. Nun bringen Rostocks Ehrenamtler den Stahlkoloss auf Vordermann. Was sie bislang geleistet haben und wie groß die Schäden der vergangenen Jahre sind, zeigt die OZ mit einem Besuch an Bord

23.10.2018

In Lichtenhagen können Fahrer von Ökoflitzern bis Januar 2019 gratis ihre Akkus aufladen. Die OZ verrät, wo genau die E-Tankstelle zu finden ist und warum sie eine Premiere für Rostock ist.

10.10.2018
Politik Eurofighter, Tornados und 750 Soldaten - Luftwaffenübung in Laage beginnt

Es wird laut im Norden: Mit der Verlegung von Kampfflugzeugen zum Geschwader 73 „Steinhoff“ nach Laage (Landkreis Rostock) hat am Montag eine groß angelegte Luftwaffenübung begonnen.

08.10.2018