Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Unbekannte legen Wildschweinköpfe vor Turnhalle in Rostock
Mecklenburg Rostock Unbekannte legen Wildschweinköpfe vor Turnhalle in Rostock
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:18 06.12.2018
Die Polizei fand am Donnerstagim Stadtteil Marienehe Wildschweinköpfe. Quelle: Stefan Tretropp
Marienehe

Abgetrennte Wildschweinköpfe sind am Donnerstag Morgen im Rostocker Stadtteil Marienehe gefunden worden. Unbekannte hatten sie am Straßenrand in direkter Nähe zur Fiete-Reeder-Sporthalle, gestoßen. Die Beamten verständigten die Tierrettung der Berufsfeuerwehr Rostock.

Insgesamt fünf abgetrennte Wildschweinköpfe hat die Polizei im Rostocker Stadtteil Marienehe gefunden.

Einer der waidmännisch aufgebrochenen Köpfe lag direkt vor einem Eingang der Sporthalle, so, dass mehrere Kinder und Passanten daran vorbei gehen mussten, um in die Halle zu gelangen. Weitere vier Häupter lagen am Wegesrand der Marieneher Straße. Der Beamte der Tierrettung sammelte die Köpfe ein und brachte sie zur weiteren Begutachtung in das Veterinäramt.

Da die Tierreste frisch waren, könnten sie nach ersten Einschätzungen erst vor wenigen Stunden dort abgelegt worden sein. Ob die abgetrennten Köpfe möglicherweise von einem Jäger abgelegt wurden, ist nun Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Diese wurden gegen Unbekannt aufgenommen.

Stefan Tretropp

Der größte Flughafen des Landes spürt schon jetzt die Folgen des bevorstehenden Brexit: Die britische Fluggesellschaft BMI Regional streicht ab Januar alle Flüge nach Stuttgart. Und auch die München-Verbindung ist in Gefahr.

06.12.2018

Die CDU veranlasste eine Prüfung. Der Sozialsenator sieht jedoch eher im Hort Bedarf. Stadtvertreter verbieten sachgrundlos befristete Arbeitsverträge im Rathaus.

05.12.2018

Schuhmachermeister Axel Milnik verrät seine Tricks für eine reiche Süßigkeitenausbeute.

05.12.2018