Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -2 ° heiter

Navigation:
Polizei informiert in Bentwisch

Bentwisch Polizei informiert in Bentwisch

Die Schwerpunkte „Vorfahrt und Vorrang“ stehen im Februar verstärkt im Fokus von Verkehrskontrollen, die im gesamten Bundesland stattfinden werden.

Bentwisch. Die Schwerpunkte „Vorfahrt und Vorrang“ stehen im Februar verstärkt im Fokus von Verkehrskontrollen, die im gesamten Bundesland stattfinden werden. Bei einer Auftaktveranstaltung hierzu informiert heute die Polizeiinspektion Güstrow. Von 10 bis 13 Uhr geben Beamte im Hanse Center Bentwisch interessierten Bürgern die Möglichkeit, an einem Quiz zum Thema Vorfahrt und Vorrang teilzunehmen. Jeder kann sein eigenes Wissen auf den Prüfstand zu stellen. Der Informationsstand ist im Bereich des rechten Haupteingangs des Hanse Centers zu finden. Im zweiten Teil der Veranstaltung (9 bis 12 Uhr) richten die Polizisten eine Kontrollstelle an einer zum Thema passenden Örtlichkeit ein und betreiben sie, um das Verhalten der Verkehrsteilnehmer zu überprüfen.

Das teilte die Inspektion mit. Fehler beim Vorrang und der Vorfahrt zählen laut Polizei seit Jahren zu den Hauptunfallursachen auf unseren Straßen.

Infos zu Vorfahrt: heute, ab 9 Uhr, Hanse-Center Bentwisch

OZ

Voriger Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock/Zurow/Grevesmühlen/Retwisch

Schülerrat fordert bessere Unterrichtsbedingungen / Bis zu 30 Kinder in einem Klassenraum

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Durch Loch am Haus 6000 Euro versenkt?

Kröpelin: Nachdem 2016 ein Auto in seine Fassade raste, soll Klaus Tiedemann kräftig draufzahlen